Di, 21. November 2017

Kein gutes Händchen

12.05.2010 12:49

Anne Hathaways Lebensgefährte klaut Kunstwerk

Hollywood-Star Anne Hathaway hat offenbar kein gutes Händchen für Männer, die Recht von Unrecht unterscheiden können. Ihr Ex-Lebensgefährte sitzt wegen Betrugs und Geldwäsche im Gefängnis, ihr derzeitiger Freund wird beschuldigt, am Wochenende ein Kunstwerk geklaut zu haben.

Wie US-Medien berichten, soll der Schauspieler und Lebensgefährte von Anna Hathaway, Adam Shulman, am Wochenende gemeinsam mit einem Kumpel auf einer Baustelle in New York ein Graffiti-Kunstwerk des bekannten Straßenkünstlers "Mr. Brainwash" alias Thierry Guetta einfach aus der Mauer eines Gebäudes gestemmt und danach in seine Wohnung getragen haben. Offenbar hatte der 29-jährige Schauspieler angenommen, die kunterbunte Wandmalerei würde niemandem gehören.

Eine Fehlannahme: Als der Hausbesitzer Ken Hart, der derzeit renovieren lässt, entdecken musste, dass sein Straßengemälde, das Alfred Hitchcock mit einer Filmklappe mit der Aufschrift "Happy Mother's Day" zeigt, weg ist, schlug er sofort Diebstahlsalarm. Zeigte aber erst einmal guten Willen und ließ Shulman, der beim Klau von Reportern der "New York Post" fotografiert worden war, ausrichten: "Wenn er mir das Kunstwerk zurückbringt, ist alles in Ordnung, wenn nicht, werde ich zur Polizei gehen und den Diebstahl melden."  

Shulman, dem die Sache offenbar nun doch peinlich ist, hat sich inzwischen telefonisch bei Ken Hart entschuldigt und das Kunstwerk  von einem Freund zurückbringen lassen. Hart ist zufrieden und sagt: "Ich habe meine Kunst zurück und bin glücklich." Die Polizei werde er nicht mehr einschalten.

Anne Hathaways letzer Lebensgefährte, der italienische Geschäftsmann Raffaello Follieri, war 2008 wegen Finanzbetrugs, Unterschlagung und Geldwäsche zu vier Jahren Haft verurteilt worden. Durch unlautere Geschäfte und vorgetäuschte Geschäftsbeziehungen zum Vatikan hatte er mehr als zwei Millionen Dollar durch eine falsche Internetfirma erschwindelt. Mit Hathaway war er vier Jahre zusammen gewesen. Das Paar hatte sich kurz vor der Festnahme Follieris getrennt.

Foto: Viennareport

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden