Di, 21. November 2017

Baby-Überraschung

07.05.2010 10:52

Ehemaliger „Grey‘s Anatomy“-Star ist Vater geworden

Der ehemalige "Grey's Anatomy"-Star Jeffrey Dean Morgan hat alle überrascht: Er hat seit dem letzten Jahr nicht nur eine neue Freundin, sondern inzwischen auch ein Kind mit ihr.

Der Schauspieler, der bis zum Frühling 2008 mit seiner ehemaligen "Weeds"-Kollegin Mary-Louise Parker verlobt war, ist US-Medienberichten zufolge seit 2009 mit der "One Tree Hill"-Darstellerin Hilarie Burton zusammen. Bisher hatten die beiden ihre Beziehung streng geheim gehalten. Wie auch den Umstand, dass sie vor einigen Monaten Eltern eines Buben geworden sind. Die 27-jährige Burton hatte ihre Schwangerschaft geschickt vor der Öffentlichkeit verheimlicht.

Morgan, der bei unser vermutlich am ehesten als Izzies große Liebe Denny Duquette in "Grey's Anatomy" und als "Comedian" in dem Film "Watchmen" bekannt ist, hat einen weiteren, fünfjährigen Sohn mit seiner Ex-Lebensgefährtin Sherrie Rose.

"Grey's Anatomy" darf mit dem nun bekannt gewordenen Baby-Zugang vermutlich als jene Serie betrachtet werden, bei der seit 2009 die meisten Darsteller Eltern geworden sind: Ellen Pompeo ("Meredith Grey") hat im September 2009 ihre Tochter Stella Luna Pompeo Ivery zur Welt gebracht, ihre Filmschwester Chyler Leigh ("Lexie Grey") war einige Monate zuvor, im Mai 2009, zum dritten Mal Mutter geworden, Katherine Heigl ("Izzie Stevens") ist seit 2009 Adoptivmutter eines koreanisches Mädchens namens Nancy Leigh und Eric Dane, der Darsteller des sexy Serien-Docs Marc Sloan, ist im März 2010 Vater einer Tochter geworden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden