Di, 12. Dezember 2017

Ex nützt Skandale

05.05.2010 16:10

Charlie Sheen verliert Sorgerecht für Sam und Lola

Eine Anklage wegen Gewalt gegen seine Ehefrau Brooke Mueller, ein Sex-Skandal mit einem Callgirl und die Selbsteinweisung in eine Entzugsklinik - US-Schauspielerin Denise Richards hat die Gunst der Stunde zu nützen gewusst und ihrem Ex-Mann Charlie Sheen die gemeinsamen Kinder Lola und Sam endgültig weggenommen.

Wie es aus dem Bekanntenkreis der beiden Hollywood-Stars heißt, hätten Sheen und Richards bereits vor zwei Wochen ein Schriftstück unterzeichnet, das der Schauspielerin das alleinige Sorgerecht für die beiden Töchter Sam (6) und Lola (4) überträgt. Richards soll das volle Sorgerecht wegen der jüngsten Skandale rund um ihren Ex-Mann beantragt haben, so die Website "TMZ". Sheen habe sich nicht dagegen gewehrt.

Richards darf nun alle Entscheidungen für ihre Töchter alleine treffen. Auch das Land dürfe sie mit den Mädchen verlassen, ohne Sheen davon informieren zu müssen. Die Scheidungsvereinbarung aus dem Jahr 2006 hatte dem ehemaligen Bond-Girl bereits das hauptsächliche Erziehungsrecht sowie 50.000 Dollar pro Monat Kindesunterhalt, ihrem Ex-Mann Besuchsrechte zugesprochen.

Ließe sich nun auch seine derzeitige Frau Brooke Mueller von ihm scheiden – was angeblich zum Wohle der Kinder nicht geplant ist –, könnte es für Sheen teuer werden. Mit ihr hat der "Two and a Half Men"-Star einen Ehevertrag, der ihn verpflichtet, auch an sie 55.000 Dollar pro Monat Unterhalt zu zahlen und alle Schul- oder medizinischen Kosten für die Kinder zu übernehmen. Außerdem ist von einer jährlichen "Abfindung" in Höhe von 300.000 Dollar, zahlbar jeweils 30 Tage nach den Hochzeitstag die Rede, sollte die Ehe vor Ablauf von zehn Jahren scheitern. Die ehemalige Immobilienmaklerin Mueller ist seit 2008 Sheens Frau.

Sheen und Mueller leben seit Weihnachten getrennt. Während des Familienurlaubs in Aspen hatte der Schauspieler nach Angaben seiner Frau ein Messer gegen sie gerichtet und gedroht, sie umzubringen. Zu dem Fall gab es bereits mehrere Gerichtsanhörungen. Im Februar hatte er eine Entzugsklinik aufgesucht. Auch Mueller hat eine Therapie, in einer anderen Einrichtung, gemacht. Bei dem Vorfall sollen sowohl Sheen als auch Mueller betrunken gewesen sein. Vor einigen Wochen hatte es dann geheißen, dass Sheen mit Schnauzer getarnt bei einem Edel-Callgirl aus und ein gehe.

Foto: Viennareport

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden