Sa, 16. Dezember 2017

Angebliche Affäre

24.04.2010 20:17

Trennung am Hof: Madeleine hat die Verlobung gelöst

Kurz vor der Traumhochzeit eine traurige Trennung am Stockholmer Hof: Prinzessin Madeleine (27) hat knapp drei Monate vor der Hochzeit von Kronprinzessin Victoria (32) ihre eigene Verlobung aufgelöst. Am Samstag hieß es in einer Internet-Mitteilung des Hofes: "Nach reiflicher Überlegung haben Prinzessin Madeleine und Jonas Bergström gemeinsam beschlossen, getrennte Wege zu gehen." Ob die Trennung mit den Gerüchten um eine Affäre des Juristen zu tun hat, ist nicht bekannt.

Am 19. Juni will Victoria mit ihrem Verlobten und Partner seit über sieben Jahren, Daniel Westling (36), im Stockholmer Dom vor den Traualtar treten. Am 11. August vergangenen Jahres hatte die jüngere Schwester Madeleine stolz ihren Verlobungsring vor den Kameras gezeigt und begeistert vom Heiratsantrag ihres Auserwählten auf Capri erzählt. Und der elegante 31-jährige Jurist schwärmte, dass er unsterblich in die blauen Augen von Madeleine und in ihr "herrliches Lachen" verliebt sei.

Die Freude der beiden Verlobten hielt danach in der gemeinsamen Wohnung im Stockholmer Stadtteil Södermalm offenbar nicht lange an. Bergström sei immer mehr eigene Wege gegangen, habe sich in Arbeit vergraben und dann auch noch Wochenendtouren mit Jugendfreunden dem Beisammensein mit Madeleine vorgezogen, hieß es in Medienberichten.

Auf Tauchstation nach Seitensprunggerüchten
Dabei galt Bergström als "Wunsch-Schwiegersohn" für Königin Silvia und König Carl XVI. Gustaf, weil er wesentlich gewandter auftrat als Victorias Auserwählter. Aber als dann letzte Woche eine angebliche Affäre Bergströms nicht lange nach der Verlobung durch die Medien lief, spielte das alles keine Rolle mehr.

Madeleine kam schon nicht mehr, wie geplant, mit Eltern und Geschwistern zum 70. Geburtstag der dänischen Königin Margrethe nach Kopenhagen mit. Sie ging in Stockholm auf Tauchstation. Aus der gemeinsamen Wohnung mit ihrem Verlobten war die früher als "Partylöwin" geltende Madeleine bereits ausgezogen.

Niemand außerhalb des Hofes wusste am Samstag, welche Rolle bei der Entscheidung für die Trennung der Druck der Medien gespielt hat und was wirklich zwischen den Partnern vorgefallen ist. "Beide brauchen jetzt Ruhe in dieser schweren Situation. Die extreme Aufmerksamkeit der Medien macht es nicht leichter für sie", hieß es in der Erklärung aus dem Stockholmer Schloss.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden