Mi, 13. Dezember 2017

Prinzessin betrogen?

20.04.2010 15:44

Madeleines Verlobter hatte angeblich Affäre

Wie glücklich ist die schwedische Prinzessin Madeleine am Tag ihrer Verlobung gewesen. Endlich hatte sie ihre Zukunft mit dem Juristen Jonas Bergström planen dürfen. Doch inzwischen sind dunkle Wolken über das Paar gezogen. Die Hochzeit ist vorerst geplatzt, von einer Liebeskrise ist die Rede und nun hat sich eine junge Norwegerin gemeldet, die behauptet, eine Liebesaffäre mit dem angehenden Prinzen gehabt zu haben. Eine Ohrfeige für Madeleine.

Die 21-jährige Tora Uppstrom Berg sieht der 27-jährigen Prinzessin zum Verwechseln ähnlich. Ein rundes Gesicht, umrandet von hübschen blonden Locken, dazu eine bezaubernde sportliche Figur. Attribute, denen Bergström offenbar nicht widerstehen kann. Der norwegischen Boulevardzeitung "Seg og Hoer" erklärte die passionierte Handballerin: "Ich hatte eine Affäre mit Jonas Bergström."

Letztes Jahr sei sie Madeleines Verlobtem im schwedischen Skiort Are begegnet. Man sei sich sehr schnell näher gekommen, so Berg im Interview. Der 31-jährige Jurist habe aber vor ihr seine wahre Identität verheimlicht und sich als Jacob Bernström vorgestellt. Sie habe ihn nicht als Verlobten der schwedischen Königstochter erkannt und sei deshalb mit ihm im Hotel geblieben. Berg beteuert: "Hätte ich gewusst, dass er vergeben ist, hätte ich das nicht getan. Es tut mir für Madeleine leid, dass ihr Freund sie betrogen hat."

Silvia: "Im Moment passiert sehr viel"
Schwedische Medien spekulieren schon seit geraumer Zeit über den Zustand der Beziehung von Kronprinzessin Victorias jüngerer Schwester. Madeleine und ihr Verlobter sollen in den vergangenen Monaten zunehmend getrennte Wege gehen. Auch heißt es, dass die beiden ihre gemeinsame Wohnung in Schwedens Hauptstadt aufgegeben hätten.

Madeleines Mutter, Königin Silvia, hat inzwischen bestätigt, dass es in diesem Jahr keine Hochzeit geben wird. Von einem Bruch wollte sie aber nichts wissen: "Im Moment passiert sehr viel, und alles ist so intensiv. Ich finde, dass Madeleine ein Recht auf Ruhe rund um ihre eigene Hochzeit hat." Zwischen den Verlobten sei "alles gut".

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden