Mo, 20. November 2017

Und tschüss!

16.04.2010 10:37

Kate Hudson macht Schluss mit ihren Mini-Brüsten

Und tschüss! Die Zeit der Mäusefäustchen ist vorbei! US-Schauspielerin Kate Hudson hat sich US-Medienberichten zufolge kurz vor ihrem 31. Geburtstag, den sie am 19. April feiert, die Brüste vergrößern lassen. Nicht viel, aber doch.

Es heißt, die schöne Tochter von Goldie Hawn habe ihr Lebtag unter ihren kleinen Brüsten gelitten. Auch wenn sie, wie bei den Golden Globes 2002, immer wieder betont hat, dass sie zu ihrem Mini-Busen stehe und damit sehr elegant wirke.

Ein Bekannter des Stars verriet nun der Zeitschrift "US Weekly", dass Hudson sich nun ein besonderes Geburtstagsgeschenk gegönnt hat und sich Ende März unters Messer eines plastischen Chirurgen gelegt habe, um sich die Brüste vergrößern zu lassen. Am Strand in Miami soll sie jetzt im Bikini ihre neue Fülle erstmals präsentiert haben. Das Oberteil der Aktrice sei erstmals in ihrem Leben tatsächlich gefüllt gewesen.

"Kate hat zwar immer über ihren Busen gewitzelt, aber ihre Brust war immer ihre größte Unsicherheit", heißt es aus dem Bekanntenkreis der Schauspielerin.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden