Fr, 24. November 2017

So sparen die Stars

11.04.2010 20:36

Schluss mit Golf, Schmuck und teuren Flugstunden

Während sich Kopfwehfrau Jennifer Aniston lediglich "dumme TV-Programme wie Beavis and Butthead" versagt, gehen Frauenschwarm George Clooney und Blondie Reese Witherspoon auf Öko-Trip. Reese kauft nur noch fair produzierte Kleider. Und George fährt ein Elektro-Auto: "Das umweltfreundlichste Gefährt auf dem Markt." In der Krise sparen auch die Stars.

Na gut, so wirklich den Gürtel enger schnallen muss niemand von den Hollywood-Lieblingen – aber verzichten kommt bei den Fans gut an, also haben einige die Gelegenheit genutzt, schlechte Gewohnheiten über Bord zu werfen.

Wer hätte gedacht, dass Hollywood-Stars wie Kate Winslet oder Reese Witherspoon gar nicht so wild sind auf teure Designergarderobe und Glitzerschmuck? "Tausende Dollar für ein Kleid – das ist doch unnötig", sagt "Blondie mit Köpfchen" Witherspoon. Auch anderen kommt es ganz gelegen, dass Bescheidenheit plötzlich "in" ist und sie so manche Luxus-Angewohnheit über Bord werfen können.

TV-Ärztin Katherine Heigl ("Grey's Anatomy") verbannt eine uramerikanische Spielerei aus ihrem Leben, nämlich Holzscheit-Imitate für den Gaskamin: "Die sind nur teuer und völlig unromantisch. Es reicht!" Und "Titanic"-Star Kate Winslet trägt nur geborgte Juwelen: "Für Schmuck gebe ich kein Geld aus." Vorzeige-Daddy Brad Pitt hat ab sofort das Golfspielen eingestellt ("Ein Sport für Rechtskonservative"). Langzeit-Star Meryl Streep erspart sich künftig Strandurlaube: "Überall Sand, das konnte ich nie leiden."

Gwyneth Paltrow ("Shakespeare in Love") verzichtet auf Flugstunden, George Clooney auf benzindurstige Autos, Rabiat-Akteur Vince Vaughn auf teure Restaurants ("Ich nehme am liebsten Burger und Bier"). Model-Dompteurin Heidi Klum findet: "Sparen sollte man bei schlechter Qualität. Lieber weniger, dafür besser."

von Karin Schnegdar, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden