Mo, 20. November 2017

Pröll freut sich

07.04.2010 23:24

In Pernitz gedrehte Kicker-Komödie soll ORF Erfolg bringen

Einmal mehr setzen Regisseure, Produzenten und der ORF bei Dreharbeiten auf heimische Schauplätze. Die Fußballer-Komödie "FC Rückpass" mit Lukas Resetarits in der Hauptrolle entstand großteils in Pernitz im Bezirk Wiener Neustadt. Im Fernsehen zu sehen ist die Serie ab 27. April.

Nachdem bereits bekannte TV-Kommissare in Niederösterreich ermittelt haben, spielt nun auch die neue Sportkomödie des ORF vor blau-gelber Kulisse. "Das ist eine echt niederösterreichische Fernsehserie geworden", erklärt Landeshauptmann Erwin Pröll stolz. Denn nicht nur 100.000 Euro Landesförderung stecken in dem Projekt, auch Hauptdarsteller Lukas Resetarits ist begeisterter Niederösterreicher. Und für die Abwicklung zeichnen die Profis von Gebhardt Productions verantwortlich – die Firma hat ihren Sitz in Mödling.

Filmprojekte als wichtige Faktoren für den Tourismus
In fünf Folgen der Serie soll Resetarits als "Wundertrainer" die Kicker eines maroden Fußballvereins auf Trab bringen, für Spaß ist gesorgt. Neben der Unterhaltung kommt die Wertschöpfung in der Region nicht zu kurz. Pröll: "Solche Filmprojekte sind wichtige Faktoren für den Tourismus."

von Christoph Weisgram, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden