Di, 21. November 2017

Aus Spital entlassen

08.04.2010 17:03

Whitney Houston weist Drogen-Gerüchte zurück

Popsängerin Whitney Houston hat Spekulationen um ihre Gesundheit zurückgewiesen. Ihr gehe es bestens, und sie freue sich nun, weitere Konzerte zu geben, sagte die 46-Jährige nach Angaben der britischen Nachrichtenagentur PA am Donnerstag bei ihrer Ankunft in London.

"Ich fühle mich großartig. Ich bin bereit weiterzumachen und meine Welttournee fortzusetzen." Die Sängerin litt nach eigenen Angaben an einer Infektion der oberen Atemwege und einer Allergie und sei deshalb in Paris im Krankenhaus gewesen. Gerüchte, ihr machten Drogen zu schaffen, nannte Houston "lächerlich".

"Ich lese so etwas nicht einmal", sagte sie. "Ich mache, was ich liebe, und das ist Singen." Die Musikerin sollte eigentlich am Donnerstag und Freitag in Manchester auftreten und am Sonntag in Glasgow. Die Termine wurden jedoch auf Mai und Juni verschoben, die Tour in Großbritannien soll nun am Dienstag in Birmingham starten.

Houston ist in den 1980er-Jahren mit Hits wie "Saving All My Love For You" und "I Wanna Dance With Somebody" berühmt geworden und hatte weltweit mehr als 140 Millionen Platten verkauft. In den 1990er-Jahren spielte sie in mehreren Filmen mit, darunter in "Bodyguard" an der Seite von Hollywoodstar Kevin Costner. Später machte Houston mehr durch jahrelangen Ehekrach, Drogenprobleme und die Scheidung von ihrem gewalttätigen Ehemann von sich reden.

Auch bei ihrem Comeback hatte sie bisher kein Glück: Bei ihrem ersten Konzert in Australien seit zwölf Jahren hatte die Sängerin im Februar das Publikum enttäuscht - selbst ihr Manager gestand hinterher ein, dass Houston bei mehreren Stücken die Puste ausgegangen war und sie die Töne nicht traf. Schon im Dezember in Russland war die früher für ihre gewaltige Stimme gelobte Sängerin bei ihrem größten Hit, "I Will Always Love You", ins Straucheln gekommen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden