Fr, 20. Oktober 2017

Fahrerflucht

10.03.2010 17:42

Rodel-Rowdy mäht am „Zauberberg“ 58-Jährige nieder

Sie wollte mit ihrem Stief-Enkerl Leonie am „Zauberberg“ (Bezirk Neunkirchen) einen unbeschwerten Rodelabend verbringen. Doch ein betrunkener Rowdy machte alles zum Albtraum: Der Schlitten-Rowdy mähte die Frau in der Bahn nieder – und beging Fahrerflucht. Die 58-Jährige liegt mit mehreren Brüchen im Krankenhaus.

„Opa, fahren wir doch auf den Zauberberg“, hatte die siebenjährige Leonie aus Mauerbach (Bezirk Wien-Umgebung) ihren Großvater angebettelt. Der 58-Jährige ließ sich nicht lange bitten. Gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin fuhr er schon am nächsten Samstag auf den Semmering.

Anfangs genoss das Trio die Abfahrt auf der – allerdings völlig vereisten – Märchen-Rodelbahn. Doch dann rammte einer von vielen Betrunkenen die Frau. Während die Stiefoma schwer verletzt liegen blieb, schnappte sich der Rowdy den Schlitten und raste davon. Die 58-Jährige liegt mit mehreren Knochenbrüchen im Neunkirchner Spital. „Zauberberg“-Sprecher Peter Wurzinger bedauert den Vorfall: „Wir gehen streng gegen Betrunkene vor.“

von Mark Perry und Lukas Lusetzky, Kronen Zeitung
Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).