So, 22. Oktober 2017

"Damage Control 10"

05.03.2010 15:58

Bundesheer-Übung bei Wr. Neustadt unter Nato-Aufsicht

Im Großraum Götzendorf/Wiener Neustadt geht kommende Woche eine Evaluierungsübung des Bundesheeres in Szene. NATO-Offiziere werden dabei im Rahmen der Partnerschaft für den Frieden (PfP) die Kooperations- und die im internationalen Kontext geforderte Leistungsfähigkeit einer österreichischen ABC-Abwehrkompanie überprüfen. Das Manöver steht unter dem Titel "Damage Control 10".

Die "6. Jägerbrigade" wird "Damage Control 10" in Zusammenarbeit mit der "ABC-Abwehrschule Lise Meitner" aus Korneuburg von Montag bis Freitag (8. bis 12. März) durchführen.

Internationale Standards schon erreicht?
Ziel sei es, festzustellen, ob die ABC-Abwehrkräfte und Kampfmittelbeseitiger des Bundesheeres jene Standards erreicht haben, um mit anderen Nationen nach Naturkatastrophen oder zur Dekontamination nach einem Einsatz von atomaren, biologischen oder chemischen Kampfstoffen zusammenzuarbeiten.

Ähnliches Szenario wie im Vorjahr
Die Übung diene zur Evaluierung dieser Fähigkeiten gemäß der bereits international gültigen NATO-Standards. Eine Generalprobe mit diesem Szenario habe bereits 2009 im Raum Wiener Neustadt und Baden stattgefunden, erinnerte das Bundesheer. Um die Soldaten nun mit geänderten Bedingungen zu konfrontieren, sei der Übungsraum Richtung Osten verlegt worden.

An "Damage Control 10" werden 400 Soldaten, 80 Rad- und 15 Kettenfahrzeuge teilnehmen. Übungsleiter ist Brigadier Norbert Fürstenhofer, der Kommandant der ABC-Abwehrschule.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).