Di, 21. November 2017

Von Hunden gejagt

29.01.2010 09:28

Juwelenräuber springt bei Flucht kopfüber von Dach

Nach einem Überfall auf ein Juweliergeschäft in Oberösterreich am Donnerstagabend hat sich der Täter eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei bis nach Niederösterreich geliefert. Als er schließlich im Bezirk Zwettl eingekesselt war, sprang der 27-jährige Tscheche kopfüber vom Dach eines Hauses acht Meter in die Tiefe. Dabei wurde er schwer verletzt.

Der Mann hatte kurz vor 18 Uhr ein Juweliergeschäft im Bezirk Freistadt (OÖ) überfallen. Er war mit einer Pistole bewaffnet und zwang damit den Geschäftsinhaber zur Herausgabe der Uhren und des Geldes. Dann flüchtete er mit einem Auto. Im Zuge einer Alarmfahndung entdeckte die Polizei den Wagen, der Richtung Niederösterreich raste, und nahm die Verfolgung auf.

Flüchtender von Suchhundestaffel aufgespürt
Schließlich kam der Täter mit seinem Fahrzeug von der Straße ab und blieb im Schnee stecken. Er setzte seine Flucht zu Fuß fort. Die Beamten folgten - unterstützt von einer Suchhundestaffel - der Spur zwei Stunden lang bei minus zehn Grad und Sturmböen. Sie fanden den Mann schließlich im Ortsgebiet von Altmelon (Bezirk Zwettl). Er stand auf dem Dach eines Hauses.

Acht Meter kopfüber in die Tiefe gesprungen
Die Polizei forderte den 27-Jährigen in tschechischer Sprache auf, seine Waffen niederzulegen. Dem kam der Mann nicht nach, er warf lediglich ein Messer in die Dachrinne, die Pistole gab er jedoch nicht her. Nach Warnschüssen der Polizei sprang der Tscheche plötzlich kopfüber vom Dach des Hauses. Er wurde dabei schwer verletzt und von der Rettung ins Spital gebracht. Die Ermittlungen laufen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden