Do, 23. November 2017

Plus 22 Prozent

23.01.2010 18:01

Schweizer fahren auf NÖ ab - immer mehr Nächtigungen

Die Schweizer sind uns spätestens seit der gemeinsam organisierten Fußball-Europameisterschaft wohlgesonnen. Dass die Eidgenossen voll auf unser Land abfahren, beweisen jüngste Statistiken aus der Tourismus-Branche. In der Donau-Region gab es im Jahr 2009 ein Nächtigungsplus von satten 22 Prozent.

"Die Anzahl der Gäste aus der Schweiz steigt in unserem Bereich seit Jahren kontinuierlich", weiß Bernhard Schröder, Chef von Donau-Tourismus. Gab es 2006 noch 16.678 Nächtigungen, so stieg dieser Wert im vorigen Jahr auf 23.417. Ob in Spitz, Dürnstein oder auch Hainburg: Die Eidgenossen schätzen insbesondere die gehobene Kulinarik, die international beliebten Weine und das Landschaftsbild.

"Genuss-Urlaub ist im westlichen Nachbarland gefragt", sagte Schröder. Bei einer Studie unter den Gästen gaben 68 Prozent an, Vier- beziehungsweise Fünf-Sterne-Hotels zu bevorzugen. Ein klarer Unterschied zu anderen Nationen, der sich auch bei den Preisen zeigt.

"Mundpropaganda ist einfach unersetzlich"
"Pro Tag geben die Eidgenossen im Schnitt 133 Euro aus", so der Experte. Besonders beliebt in der Donauregion ist die Wachau. Für 2010 erwarten die Touristiker wieder Zuwächse. Der Schweizer Markt wird freilich seit Längerem speziell beworben, um die blau-gelben Angebote bekannt zu machen. Neben den klassischen Maßnahmen erweist sich aber eine – von außen nicht beeinflussbare – Tatsache als zusätzlicher Pluspunkt: "Mundpropaganda ist einfach unersetzlich."

von Gernot Buchegger, Kronen Zeitung
Symbolbild
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden