Mi, 22. November 2017

Falscher Mordalarm

12.01.2010 14:56

57-Jähriger erfriert bei Eiseskälte in eigenem Haus

Was sich am Sonntag in Langenlois im Bezirk Krems zunächst als Mordfall anließ, hat sich nach Ermittlungen der Polizei als tragisches Unglück herausgestellt: Ein 57-jähriger Mann hatte in der Nacht auf Samstag – vermutlich in alkoholisiertem Zustand – seine wegen Umbauarbeiten tür- und fensterlose Waschküche mit dem Schlafzimmer verwechselt und war dann im Schlaf erfroren. Weil sich der Mann nicht bei seinen Angehörigen meldete, hielten diese am Sonntag Nachschau und fanden den Toten.

Wie sich später herausstellte, hatten Bekannte den 57-Jährigen am Samstag kurz nach Mitternacht nach Hause gebracht und beobachtet, wie er das Haus betrat. Dort dürfte er jedoch statt in sein Schlafzimmer in die Waschküche gegangen sein, sich den Kopf angeschlagen haben und anschließend eingeschlafen sein.

Wegen eines Umbaus fehlten jedoch Türen und Fenster in dem Raum sowie eine ganze Wand, sodass die winterliche Kälte auch in den Raum Einzug fand. Das bestätigte schließlich auch die umgehend durchgeführte Obduktion: Laut Polizei war der gesundheitlich angeschlagene Mann im Laufe der Nacht eindeutig erfroren.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden