Mo, 11. Dezember 2017

"Loddar" verwirrt

05.01.2010 12:09

Liliana lässt Lothar Matthäus nach nur einem Jahr sitzen

Die vierte Ehe von Ex-Fußballstar Lothar Matthäus steht nach nur einem Jahr vor dem Aus: Seine Frau Liliana bestätigte der "Bild"-Zeitung die Trennung. "Ja, es stimmt. Ich habe mich von Lothar getrennt", wird die 22-Jährige zitiert. Zu diesem Schritt habe sie sich bereits an ihrem Geburtstag Anfang Dezember entschieden. Matthäus erklärte, er verstehe die Entscheidung seiner Frau nicht.

Über die genauen Beweggründe für ihre Entscheidung wollte Liliana Matthäus nicht sprechen. Sie sei im Moment sehr verletzt, sagte sie. "Es ist mir äußerst wichtig klarzustellen, dass keine dritte Person mit meinem Entschluss zu tun hat", stellte sie jedoch klar.

Der 48 Jahre alte Ex-Fußballer selbst äußerte Unverständnis: "Ich mag das Wort Scheidung nicht, aber ich werde mich jetzt beraten lassen. Ich habe aber den Eindruck, dass Liliana falsch beraten wird", sagte er laut der Illustrierten "Bunte".

Er verstehe seine Frau nicht: "Noch am Sonntagabend, als sie bei mir war, hat sie gesagt: Ich liebe dich, ich vermisse dich, ich brauche noch einige Zeit, um nachzudenken."

Hochzeit erst vor einem Jahr
Der Fußball-Weltmeister von 1990 und die gebürtige Ukrainerin hatten sich auf dem Oktoberfest 2007 kennengelernt und am 1. Jänner 2009 in Las Vegas geheiratet. Die für Sommer 2009 angekündigte kirchliche Trauung fand allerdings nicht statt; mehrfach war von einer Krise des Paares die Rede. Silvester hatten beide getrennt gefeiert - er in Moskau, sie in Kitzbühel -, was die Spekulationen über ein ernstes Zerwürfnis weiter angeheizt hatte.

Matthäus hat bereits drei gescheiterte Ehen hinter sich: Mit seiner ersten Ehefrau Silvia (1981 bis 1992) hat der frühere Raumausstatter aus Herzogenaurach zwei Töchter. Von 1994 bis 1999 war er mit der Schweizer Fernsehmoderatorin Lolita Moreno verheiratet, ihr Sohn Loris kam 1992 zur Welt. 2003 folgte die dritte Hochzeit mit der Serbin Marijana.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden