Do, 14. Dezember 2017

Schrein für Papa

17.11.2009 16:07

Jackson-Tochter tapeziert Zimmer mit seinen Bildern

Bei der Trauerfeier für Michael Jackson rührte die elfjährige Paris Michael Jackson die Welt zu Tränen, als sie sagte, dass ihr "Daddy" der beste Vater gewesen, den man sich vorstellen könne. Nun erzählte ihre Tante La Toya, dass das Mädchen seither sein Zimmer in einen Schrein für den Verstorbenen verwandelt hat.

Gegenüber der Zeitung "Mirror" beschrieb La Toya Jackson, dass es den Kindern fast ein halbes Jahr nach dem Verlust des Vaters gut gehe. "Sie können damit relativ gut umgehen", so die Jackson-Schwester.

Das Schlafzimmer von Paris sei von Postern ihres Vaters bedeckt. Ihr zwölfjähriger Bruder, Prince Michael I., wolle nicht darüber sprechen und Prince Michael II., der von allen "Blanket" gerufen wird, sei einfach traurig und weine. "Die drei werden aber von einem Psychiater unterstützt. Man braucht einfach jemanden, der einen fragt, wie man sich fühlt, und der durch den Schmerz hindurch hilft", sagte die 53-Jährige weiter.

Die Sängerin versuchte in dem Interview auch, die Spekulationen um die biologische Vaterschaft der Kinder zu beenden. Sie sagte, dass der ältere Sohn, Prince Michael, an derselben seltenen Hautkrankheit leide wie Michael Jackson. "Vitiligo tritt auch bei meinem Vater auf, und Prince hat die Krankheit ebenfalls – auf seinen Armen und seiner Brust." Die Pigmentstörung, die weiße Flecken auf der Haut hervorruft, kann vererbt werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden