Do, 23. November 2017

Würstel, Kekse, Tee

12.11.2009 11:45

Dreister Einbrecher jausnet sich durch Kindergärten

Eine Reihe mysteriöser Einbrüche beschäftigt derzeit die Polizei im Bezirk St. Pölten. Zuletzt stieg ein Unbekannter nachts in die Kindergärten von Ollersbach, Neulengbach sowie Eichgraben ein. Wertsachen ließ der Kriminelle meist unberührt. Ein Ermittler: "Stattdessen ließ sich der Täter Würstel, Kekse und Kaffee schmecken."

Auf einen Scherbenhaufen stießen die Kindergärtnerinnen in Ollersbach zu Dienstbeginn an ihrem Arbeitsplatz: Eine Fensterscheibe war in der Nacht mit einem Stein zertrümmert worden. Böses ahnend hielten die Pädagoginnen sofort Nachschau – und waren verblüfft: "Der Einbrecher hat sich offenbar in der Küche Essen zubereitet." Gestohlen wurde nichts.

Einbrecher mit Vorliebe für Vorratskammern 
Ebenfalls in der Vorratskammer stöberte der Unbekannte in der folgenden Nacht im Kindergarten Neulengbach. "Hier wärmte sich der Täter ein Fertiggericht in der Mikrowelle", so ein Fahnder. Zudem machte er sich über Bananen und Kekse her. Auch in Eichgraben stillte der dreiste Speisendieb seinen Hunger: "Er kochte Würstel und Kaffee", heißt es. Weil der Kriminelle hier aber auch eine Bürotür und einen Schreibtisch aufbrach, ist der Schaden hoch.

Die Ermittler vermuten einen Landstreicher hinter den Coups: „Der Täter zieht offenbar zu Fuß durch den Wienerwald. Ähnliche Fälle wurden aus Purkersdorf und Pressbaum gemeldet.“ An einem Tatort konnten die Beamten DNA sicherstellen.

von Christoph Weisgram, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden