Di, 24. April 2018

Coup auf Wettlokal

12.04.2018 23:51

Nach Überfall: Sieben Jahre Haft für Brutalo-Täter

Ein Leben lang wird sich die Angestellte eines Wettbüros in Reutte wohl an diesen Tag erinnern. Im August des Vorjahres wurde die Frau von maskierten Männern überfallen und brutal niedergeschlagen. Mit etwas mehr als 6000 Euro gelang den Räubern die Flucht. Zwei der drei Täter müssen nun jeweils sieben Jahren Haft.

Kurz vor 23 Uhr stürmten zwei mit Sturmhauben maskierte Männer das Wettbüro am Reuttener Untermarkt, das sie vorher offenbar im Vorfeld ausgekundschaftet hatten. Während einer „Schmiere“ stand, brüllten die anderen „Money, Money!“, bedrohten die alleine anwesende polnische Angestellte mit einem Geißfuß und schlugen auch auf die geschockte Frau ein. Dass sie dabei nur relativ leicht verletzt wurde, grenzt fast an ein Wunder, wie auch ein Überwachungsvideo zeigt. Während einer der drei Täter noch immer flüchtig ist, wurden zwei Serben (44, 46) Ende November in Vorarlberg festgenommen. Am Innsbrucker Landesgericht stritten die beiden, die angeblich in Landeck eine Freundin besuchen wollten und sich verfahren hatten, die Tat ab. Der Schöffensenat um Richter Josef Geisler glaubte ihnen aber nicht. Beide wurden zu sieben Jahren Haft verurteilt. Nicht rechtskräftig.

Samuel Thurner
Samuel Thurner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden