Di, 21. November 2017

Beutezug durch NÖ

30.10.2009 18:38

Einbruchsserie in Wirtshäusern: Täter als Gäste getarnt?

Kellnerinnen und Wirte sind alarmiert: In den Extrazimmern oder neben dem Stammtisch könnten Einbrecher auf ihre Chance lauern. Denn derzeit plündern Kriminelle ein Gasthaus nach dem anderen. Ein Lokalbesitzer mutmaßt: „Die Täter dürften vor dem Einbruch bei mir als Gäste getarnt gegessen und getrunken haben.“

Wenn der Herd in der Küche längst abgedreht und das letzte Getränk schon konsumiert ist, schleichen Einbrecher zu den Lokalen. „In den meisten Fällen schlagen die Verdächtigen einige Zeit nach der Sperrstunde zu“, berichtet einer der ermittelnden Polizisten. Zuletzt suchten die Kriminellen Restaurants und Imbiss-Stuben im Raum um St. Pölten, im Bezirk Lilienfeld sowie im Waldviertel heim. Der Schaden beträgt bereits Zehntausende Euro.

Die Täter wissen genau, wo sie an Geld und Zigaretten kommen. „Die haben unser Lokal vorher ausgekundschaftet“, ist sich einer der betroffenen Gastronomen aus dem Wienerwald sicher. Er nimmt an, dass die Einbrecher, als Gäste getarnt, vor dem Coup fleißig bei ihm gezecht haben. „Wir hatten Kürbis-Wochen – da fielen die Unbekannten natürlich nicht auf, weil ohnehin so viel los war.“

Auch in Kirchberg im Bezirk Gmünd gingen die Gauner auf Beutezug: Sie drangen blitzschnell in das Lokal „Pausenplatzl“ ein, stahlen stangenweise Zigaretten und nahmen außerdem einen prall gefüllten Sparvereinskasten mit.

von Lukas Lusetzky, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden