Fr, 20. April 2018

Absage in Selzthal

06.04.2018 06:00

Radrennen: Das Risiko steigt

Nichts wird also aus der 38. Ausgabe des legendären Radmarathons von Selzthal. Der Grund: Bei einem möglichen Unfall sahen sich die Verantwortlichen mit einem Fuß im Kriminal. Die ganze Rad-Szene ist verunsichert.

In Kärnten läuft das Verfahren immer noch: Weil 2016 ein 30-Jähriger beim Radmarathon Bad Kleinkirchheim tragisch stürzte und seither querschnittsgelähmt ist, steht Chef-Organisator Norbert Unterköfler wegen fahrlässiger Körperverletzung vor Gericht.

Genau das fürchtete auch der Steirer Hermann Möse, der seit 1993 für den ARBÖ Selzthal den dortigen Radmarathon geleitet hat. „Zivilrechtlich sind wir auf zehn Millionen Euro versichert, aber wenn mir jemand Fahrlässigkeit vorwirft, hafte ich privat, mit meinem Haus“, schildert er das Risiko, das ihn jetzt zur Aufgabe bewogen hat. Hunderte Radler (zur 37. Ausgabe 2017 kamen 420) und 60 Helfer müssen damit auf die legendäre Stramplerei Ende Juli verzichten.

Möse äußert Verständnis für die Behörde. Aber die neuen Auflagen seien für einen Verein nicht mehr zu stemmen: Zur erhöhten Haftpflicht-Summe kam die hochoffizielle Strecken-Inspektion, nach der er persönlich für die Sicherheit garantieren hätte müssen.

„Das ist nicht gut für den Radsport“, bedauert auch Radsportverbands-Präsident Eduard Hamedl die Absage, und merkt an: „Gehaftet haben Veranstalter immer schon, aber heutzutage muss halt immer irgendwer schuld sein.“ Und Hamedl sieht die Politik gefragt: „Wir fördern ja auch Skilifte und Fußballstadien. Die Radfahrer brauchen eben sichere Straßen. Man sollte den Veranstaltern dabei mehr unter die Arme greifen.“

Matthias Wagner
Matthias Wagner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
RB Salzburg bezwungen
HCB Südtirol kürt sich zum EBEL-Champ 2018!
Eishockey
Zweite deutsche Liga
Hinterseer rettet mit 13. Tor Punkt für Bochum
Fußball International
Busacca offen wie nie
Ex-Star-Schiri für Videobeweis - „Werden gekillt“
Fußball International
„Krone“-Interview
Hamdi Salihi, was wäre Wiener Neustadt ohne dich?
Fußball National
29. Erste-Liga-Runde
Neustadt, Ried & Hartberg im Sieges-Gleichschritt
Fußball National
Wurde nur 28 Jahre alt
DJ-Star Avicii im Oman tot aufgefunden
Stars & Society
18-köpfiges Gremium
BVT-U-Ausschuss: Bures übernimmt den Vorsitz
Österreich

Für den Newsletter anmelden