Mo, 23. April 2018

Ex erhebt Vorwürfe

R. Kelly hielt Mädchen als „Haustiere“

Die Vorwürfe gegen R. Kelly werden immer mehr. Nachdem im vergangenen Jahr drei Elternpaare behauptet hatten, der Sänger halte ihre Töchter wie in einem „Kult“ fest, packt nun die Ex-Freundin des R‘n‘B-Musikers in der BBC aus. Sie spricht von Missbrauch und Erniedrigung und davon, dass Kelly minderjährige Frauen wie „Haustiere“ gehalten habe.

Kitti Jones erhebt in der Dokumentation des britischen Senders BBC schwere Vorwürfe gegen ihren Ex-Freund R. Kelly, mit dem sie 2011 für zwei Jahre in einer Beziehung war. An die Zeit habe sie keine gute Erinnerung, so die heute 34-Jährige. Nicht nur sie, sondern auch andere minderjährige Frauen habe der Musiker sexuell missbraucht und erniedrigt.

„Er nannte die Frauen seine Tiere“
Über ein Mädchen, das mit ihr und dem Sänger in seinem Haus lebte, erzählt Jones Folgendes: „Er sagte mir, dass er sie ,trainiert‘ habe, seit sie 14 Jahre alt war. Da erkannte ich, dass er mich zu einem seiner Haustiere machen wollte. Er nannte die Frauen seine Tiere.“ Kelly habe den Schilderungen seiner Ex zufolge viele Frauen gedemütigt. Er ließ sie demnach auf dem Boden kriechen und zwang sie zum Oralsex.

Ein Freund des 51-Jährigen stützt diese Aussagen. Wie er in der Dokumentation verrät, habe R. Kelly ihn auf Aftershowpartys geschickt, um nach neuen Mädchen zu suchen, „die jung aussahen“. Seine Vorliebe für Minderjährige sie unter seinen Freunden ein offenes Geheimnis gewesen, so der Kumpel.

R. Kelly heiratete 1994 die erst 15-jährige Aaliyah
Außerdem wird in der Dokumentation ein hartnäckiges Gerücht aufgeklärt, das R. Kelly selbst stets bestritt: die geheime Hochzeit mit der damals 15 Jahre alten Sängerin Aaliyah, die 2001 bei einem Flugzeugunglück starb. Wie Rocky Bivens, Ex-Manager des Musikers, jetzt bestätigt, kam es tatsächlich 1994 zur Eheschließung. Später wurde diese allerdings annulliert.

R. Kelly wurde 2008 wegen Kinderpornografie-Produktion angeklagt, nachdem ein Video aufgetaucht war, das ihn beim Sex mit einer 14-Jährigen zeigen soll. Der Musiker wurde damals aber wegen Mangels an Beweisen freigesprochen.

Daniela Altenweisl
Daniela Altenweisl

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Kinderwunsch
Baby trotz Rheuma?
Gesund & Fit
Skurrile Vorlieben
Die schrägen Hobbys der Stars
Video Stars & Society
Spanische Liga
Atletico nur 0:0, aber Barca noch nicht Meister!
Fußball International
Italien-Wahnsinn
Juve besiegt! Napoli macht Serie A wieder spannend
Fußball International

Für den Newsletter anmelden