Fr, 27. April 2018

Fahndung läuft

29.03.2018 21:54

Banküberfall: Täter kam mit einem Messer

Brutaler Raubüberfall auf die Raiba Nestelbach im Ilztal! Nach Kassaschluss lauerte ein derzeit noch unbekannter Täter der Reinigungskraft auf, bedrohte die Frau mit einem Messer und zwang sie, den Filialleiter in die Bank zu beordern. Als dieser kam wurde auch er bedroht, gefesselt, geknebelt. Dann dürfte der Unbekannte aber gestört worden sein, er flüchtete ohne Beute.

Zum Glück sind weder der langjährige Filialleiter noch die Frau verletzt worden, beide standen natürlich unter Schock, wurden vorerst vom Kriseninterventionsteam betreut.

Es war am Gründonnerstag gegen 19 Uhr, die Bank hatte bereits geschlossen, als die Reinigungsdame vors Gebäude ging, um Müll zu entsorgen. Dabei schlug der Täter zu. Er bedrohte die Frau mit einem Messer, zwang sie zurück in die Filiale zu gehen, fesselte sie und befahl ihr, den Bankenchef anzurufen und in die Raiba zu bestellen.

Als der Oststeirer kam, wurde auch er überwältigt, gefesselt, geknebelt!

Was den Täter schließlich dazu bewogen hat, ohne Beute die Flucht anzutreten, ebenso wie exakte Details zum Überfall waren vorerst noch unbekannt. Die Fahndung nach dem Mann lief und läuft jedenfalls auf Hochtouren.

Erst vergangenen Freitag war, wie berichtet, eine Bank in Großsteinbach überfallen worden, das ist nur zirka elf Kilometer von Nestelbach im Ilztal entfernt. Auch hier fehlt vom Täter noch jede Spur. Er hatte vermummt mit einer Pistole die Bank gestürmt, konnte unerkannt flüchten. Da er in typisch oststeirischem Dialekt Geld gefordert hatte dürfte es sich um einen Einheimischen handeln. Nicht auszuschließen ist, dass es der selbe Täter ist.

Christa Bluemel
Christa Bluemel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden