Mo, 23. April 2018

Umbenennen oder nicht?

29.03.2018 13:31

Streit um Grazer Straßennamen

20 Grazer Straßennamen wurden von einer Historikerkommission als sehr bedenklich eingestuft - wir haben berichtet. Aber wie geht es jetzt weiter? Die Grazer Blauen etwa sind strikt gegen Umbenennungen dieser Straßen, auch aus Kostengründen. Die anderen Parteien wünschen sich, dass die Bewohner mitentscheiden.

Judenhasser, Nazi, Kriegstreiber - die Historiker gingen mit 20 Namensgebern von Grazer Straßen hart ins Gericht. Wie zu erwarten, ist eine Diskussion darüber entbrannt, ob diese Straßen umbenannt,  mit historischen Info-Tafeln versehen oder unangetastet bleiben sollen.

FP gegen Umbenennungen

Dezidiert gegen Umbenennungen spricht sich FP-Klubobmann Armin Sippel aus: „Es ist massiv irritierend, wenn sich die handelnden Personen der Gegenwart anmaßen, Protagonisten ihrer eigenen Geschichte zu beurteilen. Ich wundere mich auch sehr darüber, dass etwa Hans-Kloepfer als problematische Persönlichkeit eingestuft wurde.“ Informative Zusatztafeln in ausgewählten Straßen kann sich Sippel vorstellen. Die FP bringt auch den finanziellen Aspekt ins Spiel -  Umbenennungen wären  teuer und sehr aufwändig.

Bewohner einbinden

VP-Bürgermeister Siegfried Nagl zeigt sich nach allen Seiten offen. Er will über die Vorgangsweise breit diskutieren und auch die Bewohner der als bedenklich eingestuften Straßen in die Entscheidung einbinden. Eine Umbenennung von Straßen gegen den Willen der Bewohner komme nicht in Frage.

Die Bewohner in die Entscheidung einbinden möchte unbedingt auch SP-Chef Michael Ehmann - bis hin zu einer für die Politik bindenden Befragung. Historische Zusatztafeln seien eine Möglichkeit, finden die Grünen - aber wohl nicht für alle Straßen tragbar. Gemeint ist da etwa die Conrad-von-Hötzendorf-Straße.

Gerald Richter
Gerald Richter

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Zweite deutsche Liga
Nürnberg nach 3:1-Sieg in Kiel nahe am Aufstieg
Fußball International
Neuer Chef für Lindner
Ex-Austria-Trainer Fink neuer Grasshoppers-Coach
Fußball International
30. Erste-Liga-Runde
Ried „wurschtelt“ sich beim FAC zu 4:2-Sieg
Fußball National
Insgesamt 60.000 Euro
Geldstrafen für Austria & Rapid nach Derby-Skandal
Fußball National
In Griechenland
Dank PAOKs „Revolver-Boss“ ist AEK jetzt Meister!
Fußball International
Die „Ausleihe-Bullen“
Würde selbst RB Salzburg II die Bundesliga rocken?
Fußball National

Für den Newsletter anmelden