Fr, 24. November 2017

„War unerträglich“

07.10.2009 10:13

Stone spricht über ihr Trauma nach zwei Fehlgeburten

"Es war ein unerträgliches Trauma" sagt US-Schauspielerin Sharon Stone über die zwei Fehlgeburten, die sie in ihrem Leben erlitten hat. Die 51-Jährige, die inzwischen Mutter von drei Adoptivkindern ist, hat erst jetzt über die grausame Erfahrung gesprochen, ihre Kinder verloren zu haben.

Der blonde Star, der mit dem Film "Basic Instinct" weltberühmt geworden ist, erzählt: "Ich war zwei Mal schwanger und habe beide Kinder Ende des fünften Monats verloren. Es war schrecklich, weil ich operiert werden musste, als die Kinder starben. Ein unerträgliches Trauma."

Mutter mit gebrochenem Herzen
Diese Erfahrung sei es auch gewesen, die sie 2008 nach dem Erdbeben in Sichuan in China zu der unbedachten Äußerung verleitet hätte zu sagen, das Unglück sei auf schlechtes Karma zurückzuführen, verursacht durch Chinas Tibet-Politik.

"Ich war damals völlig daneben. Dass diese Leute ihre Kinder verloren haben, löste in mir schreckliche Trauer aus", zitiert das "Prestige Magazine" Stone. "Über dieses Erdbeben habe ich wie eine vollkommen durchgeknallte Mutter geredet. Ich war untröstlich und hatte einen Bezug zum Kummer dort, weil ich selbst meine Kinder verloren habe. Es hat mich hart getroffen. Aus mir hat eine Mutter mit gebrochenem Herzen gesprochen."

Drei Buben adoptiert
Die Schauspielerin hat inzwischen drei Adoptivsöhne, um die sie sich aufopfernd kümmert. Der älteste, Roan Joseph, ist neun Jahre alt, Laird Vonne ist vier und der jüngste, Quinn Kelly, drei Jahre alt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden