Do, 23. November 2017

Chanel-Scheune

06.10.2009 16:21

Karl Lagerfeld schickt seine Models ins Heu

Karl Lagerfeld hat seine Chanel-Entwürfe für den Sommer 2010 bei den Pariser Pret-a-Porter-Schauen in einem "Heustadl" zwischen Holzbalken und Heuhaufen vorführen lassen. Promis wie Sean Lennon, Rihanna oder Prince bekamen bei so viel Milchmädchen-Schönheit große Augen.

Eigenen Angaben zufolge hat sich "Karl der Große" für seine neue Kollektion vom Landsitz der französischen Königin Marie Antoinette (1755-1793) inspirieren lassen - die Schäferspiele der Adligen von einst muten bei ihm modern und überhaupt nicht alltagsfern an.

Barocke Krinolinen (Reifröcke) nimmt er in Form glockiger Miniröcke auf und setzt Details wie Stoffblüten oder Puffärmel subtil ein. Tweedkostüme in Naturtönen mit "heuartig" zerzupftem Waffelmuster, Leinenstrukturen, Perlenbesatz und wunderhübsche Cocktailkleider in Pudertönen mit aufgestickten Gold- oder Silberornamenten schmeicheln jeder Frau. Einen zusätzlichen "ländlichen" Anstrich erhält die Kollektion durch zerzauste Hochsteckfrisuren sowie Clogs mit dicken Absätzen.

Die schönsten Teile der Kollektion kannst du dir oben in der Diashow ansehen!

Auch Kollegin Stella McCartney hat in Paris ihre neue Kollektion vorgestellt. Sie hat einen Mix aus Rustikalem - Röcke aus gewaschenem Denim sowie 70er-Jahre-Elemente wie abstrakte Blumendrucke - und damenhafter Eleganz mit schräg geschlossenen Rohseidenblazern gezeigt. Hippie-Look bekam hier Pariser Chic verpasst - dank scharfkantiger Plissierungen kamen Rüschenkleider und Hängerchen ohne Walle-Walle-Look aus.

Dass Stellas Freundin, die Schauspielerin Gwyneth Paltrow, ihr Mann und ihre Kinder sowie Vater Paul McCartney samt Lebensgefährtin Nancy Shevell in der Schau saßen, gab dem Ganzen einen familiären Touch.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden