Di, 24. April 2018

Wettervorschau

08.02.2018 09:09

Semesterferien: Winterlich kalt, gute Schneelage

Die zweite Semesterferienwoche, diesmal sind Tirol, Salzburg, Kärnten und das Burgenland an der Reihe, bringt laut UBIMET gutes Skiwetter. Die Temperaturen bleiben winterlich,Tauwetter ist vorerst nicht in Sicht. Zudem darf man sich im Laufe der Woche vielerorts auf zumindest ein paar Zentimeter Neuschnee freuen. Die Sonnenliebhaber sollten allerdings bereits das kommende Wochenende nützen.

Am Freitag endet das Wintersemester auch für die Schülerinnen und Schüler in Tirol, Salzburg, Kärnten und im Burgenland. Dazu gibt es in der Früh und am Vormittag viele Wolken sowie Nebel- und Hochnebelfelder. Tagsüber setzt sich entlang und nördlich der Alpen zunehmend freundliches Wetter durch. In Osttirol, Kärnten, weiten Teilen der Steiermark sowie im Süd- und Mittelburgenland kann es allerdings ganztags trüb bleiben. Viel Sonnenschein von der Früh weg gibt es auf vielen Skipisten, hier ziehen nur ein paar harmlose Wolken durch. Meist -1 bis +6 Grad, in 2.000 m rund -7 Grad.

Oben Sonne, unten Nebel und Wolken
Am Samstag halten sich im Bergland und im Süden anfangs viele Wolken, die sich auch tagsüber nur zögerlich lichten. Von Vorarlberg bis in die nördliche Obersteiermark fallen mitunter sogar ein paar Flocken. Die Sonne zeigt sich am längsten im östlichen Flachland, in Osttirol und Oberkärnten sowie generell im Hochgebirge, etwa auf vielen Gletschern. Meist -1 bis +5 Grad, in 2.000 m -11 bis -8 Grad. Landesweit mehr Sonne hat der Sonntag zu bieten. Auf den Bergen ist es von der Früh weg recht sonnig. Die Nebel- und Hochnebelfelder in den Tälern lichten sich tagsüber in vielen Regionen. Trüb bleiben kann es allerdings weiterhin in manchen Tälern Salzburgs, der Steiermark und Kärntens sowie stellenweise in Ober- und Niederösterreich. Am Nachmittag ziehen zudem allmählich dichte Wolken des nächsten Frontensystems auf. Weiterhin 0 bis +6 Grad, in 2.000 m von Ost nach West -8 bis -4 Grad.

Frostige erste Wochenhälfte
Die Ferienwoche bringt aus heutiger Sicht vor allem auf den Bergen eine sehr frostige erste Wochenhälfte. In 2.000 m kommen die Temperaturen bis einschließlich Mittwoch kaum über -13 bis -9 Grad hinaus. Dazu schneit es am Montag verbreitet zeitweise bis in tiefe Lagen. Die Sonne zeigt sich am ehesten am Mittwoch länger. In den Niederungen werden meist -3 bis +5 Grad erreicht. Im Gebirge deutlich milder werden könnte es vorübergehend am Donnerstag, bevor am Freitag die nächste Kaltfront wieder für einen Tempraturrückgang sorgt. Für Details ist es allerdings noch zu früh.

Markus Gassler
Markus Gassler

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden