So, 18. Februar 2018

„Das ist verstörend“

02.02.2018 16:44

Aufregung um „Flüchtlingskostüm“ bei Amazon

Seit Jahren wird in der Faschingszeit eine Diskussion über Kostüme für Kinder losgetreten, die von vielen als grenzwertig beziehungsweise geschmacklos bezeichnet werden. Dabei gerät vor allem ein britischer Verkleidungsanbieter immer wieder ins Visier. Das Unternehmen hat nämlich in der Kategorie "Historische Kostüme" auch Flüchtlings-Outfits aus dem Zweiten Weltkrieg. Dass diese Kostüme auch beim Online-Händler Amazon angeboten werden, sorgt für Wirbel in den sozialen Medien.

Was vor allem für Verwunderung sorgt? Die Verkleidung, die von "Mega Fancy Dress" als "Evacuee", also Flüchtling bezeichnet wird, führt Amazon seit 2015 ebenfalls im Sortiment. "Umstrittene Verkleidung wird immer noch bei Amazon verkauft", wundert sich derstandard.at-Redakteur Markus Sulzbacher auf Twitter. 

Für ZDF-Moderatorin Dunja Hayali gehören diese Kostüme ins Theater, aber keineswegs in Kinderhände. Das Anbieten der Kleidungsstücke als Faschingsverkleidung findet sie "unterirdisch". Andere Kommentare lauten "Das ist einfach nur verstörend" oder "Das ist zum Kotzen".

Hayali hat mit ihrem Tweet eine intensive Debatte entfacht, in der sie aber nicht nur Zuspruch bekommt. Ein Follower erklärt ihr, dass es im Vereinigten Königreich eben noch die Tradition geben, dass "Kriegszeiten zelebriert werden". Daher dürfe man sich nicht wundern, wenn ein britisches Unternehmen eben solche Faschingskostüme anbietet.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden