Do, 22. Februar 2018

Die beste aller Welten

01.02.2018 12:06

Salzburger Filmemacher räumt bei Austro-Oscars ab

80.000 Zuschauer lockte der Salzburger Nachwuchs-Regisseur Adrian Goiginger (26) schon ins Kino. Jetzt räumte er mit seinem Film "Die beste aller Welten" bei den Austro-Oscars ab. Er nahm beim Österreichischen Filmpreis gleich fünf Auszeichnungen mit.

Bester Film, beste Regie, bestes Drehbuch,beste Hauptdarstellerin und beste Nebenrolle: Besser hätte der Österreichische Filmpreis Mittwochabend im Auditorium in Grafenegg (NÖ) für den Salzburger Adrian Goiginger mit seinem Spielfimdebut "Die beste aller Welten" nicht laufen können.

Erfolgreich war auch die Salzburger Schauspielerin Verena Altenbergers, in deren Bücherregal  es sich schon stauen dürfte. Denn neben Lesestoff bringt die Schauspielerin dort auch ihre Preise, wie den Bayrischen Filmpreis, unter.  Und für den Austro-Oscar, der ihr für die „beste weibliche Hauptrolle“  in Goigingers „Die beste aller Welten“ verliehen wurde, will die  30-Jährige ein Ehrenplatz finden.

Das Biopic von Adrian Goiginger und Barbara Alberts Drama „Licht“ gehörten mit jeweils fünf Auszeichnungen zu den Abräumern des Gala-Abends.  Für die „Beste männliche Hauptrolle“ in „Die Blumen von gestern“ wurde Lars Eidinger  geehrt, der sich gleich ein Busserl von  seiner  Maria Dragus abholte. 

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden