Mo, 11. Dezember 2017

Bruchlandung

21.09.2009 12:16

Kleinflugzeug kracht auf Wiese - Pilot unverletzt

Die Autofahrer auf der Ennstalbundesstraße in der Steiermark haben am Sonntagnachmittag ihren Augen nicht getraut. Neben der Fahrbahn krachte plötzlich ein Kleinflugzeug auf den Boden! Die beiden Piloten, darunter ein 43-jähriger Weinviertler, hatten großes Glück und überstanden die spektakuläre Notlandung, bei der sich die Maschine sogar überschlug, unverletzt.

Der 43-Jährige war mit seinem oststeirischer Bekannten bzw. Co-Piloten (38) von Spitzerberg bei Hainburg im Bezirk Bruck an der Leitha zum 300 Kilometer südwestlich gelegenen steirischen Flugplatz Niederöblarn Steiermark) unterwegs. Um 14.40 Uhr fiel beim Kleinflugzeug der Type Ultra Light Flight Design CT der Motor aus.

300 Meter neben Straße aufgekommen
Fünf Minuten später krachte die Maschine im Gemeindegebiet von Pruggern zu Boden (siehe Foto) - etwa 300 Meter neben der Bundesstraße. Dabei brach das Bugrad, worauf sich das Flugzeug überschlug und demoliert wurde. Der 43-Jährige aus Dörfles im Bezirk Gänserndorf hatte bewusst noch außerhalb von Niederöblarn die Notlandung eingeleitet. Dort wurde nämlich gerade eine Flugshow veranstaltet - er wollte niemanden gefährden.

"Unglaubliches Glück"
Nach der Bruchlandung mussten Einsatzkräfte der Feuerwehr die Scherben aufsammeln. "Die zwei Piloten haben unglaubliches Glück gehabt", meinte ein Helfer, "der Flieger wurde vollkommen zerstört". Warum der Motor ausfiel, ist unklar. An Treibstoffmangel soll's jedenfalls nicht gelegen haben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden