Mo, 23. April 2018

Türen verriegelt:

16.01.2018 08:39

Salzburger randaliert nach Handyraub in O-Bus

Wilde Szenen haben sich am Montagabend in einem O-Bus in Salzburg abgespielt: Ein 39-jähriger Salzburger raubte erst einem afghanischen Asylwerber dessen Handy. Als sich das Opfer deshalb an den Busfahrer wandte, dieser daraufhin stoppte und sämtliche Bustüren verriegelte, begann der aggressive 39-jährige Verdächtige im Bus zu toben und mit seinem Skateboard zu randalieren.

Gegen 19.15 Uhr kam es in dem O-Bus zum Handyraub, woraufhin der Afghane den Fahrer um Hilfe bat. Der Lenker stoppte das Gefährt an der Haltestelle Saint-Julien-Straße und ließ sich von dem Opfer den Vorfall schildern.

Im Anschluss verriegelte der O-Bus-Fahrer die Türen des Fahrzeugs, um den 39-jährigen Verdächtigen an der Flucht zu hindern. Als der Salzburger bemerkte, dass ihm nun sämtliche Fluchtwege versperrt waren, griff er zu seinem Skateboard und schlug damit auf die Schutzverglasung der Fahrerkabine ein. Der Fahrer alarmierte sofort die Polizei.

"Unkooperativ und aggressiv"
Doch auch das Erscheinen der Beamten trug nicht zur Beruhigung des 39-Jährigen bei – ganz im Gegenteil. "Unkooperativ und aggressiv" habe sich der Verdächtige gezeigt, hieß es seitens der Polizei, weshalb weitere Streifen als Unterstützung angefordert wurden.

Im Zuge der Einvernahme beruhigte sich der mutmaßliche Täter und gab schlussendlich auch den versuchten Handyraub zu. Dem Asylwerber konnte noch vor Ort das Mobiltelefon zurückgegeben werden. Der Beschuldigte gestand außerdem, am frühen Abend Cannabis geraucht zu haben.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Kinderwunsch
Baby trotz Rheuma?
Gesund & Fit
Skurrile Vorlieben
Die schrägen Hobbys der Stars
Video Stars & Society
Spanische Liga
Atletico nur 0:0, aber Barca noch nicht Meister!
Fußball International
Italien-Wahnsinn
Juve besiegt! Napoli macht Serie A wieder spannend
Fußball International

Für den Newsletter anmelden