Di, 21. November 2017

Zum 90. Geburtstag

12.09.2009 18:18

„Nicht mehr scheinen, als sein“

Im Palais Niederösterreich in der Wiener Herrengasse, als vormaliges Niederösterreich-Landhaus langjährige Wirkungsstätte von Andreas Maurer (Bild links), hat die VP-Niederösterreich dem Altlandeshauptmann am Samstag zu seinem 90. Geburtstag gratuliert, den er am 7. September gefeiert hatte. Rund 300 Gäste kamen zu dem von Herzlichkeit geprägten Festakt.

"Nicht mehr scheinen als sein" sei stets das Motto Maurers gewesen. Bauernbundobmann Hermann Schultes ließ den Lebensweg des rüstigen Jubilars - von harten Kriegszeiten über den Wiederaufbau des elterlichen Bauernhofs in Trautmannsdorf bis zur politischen Funktion an der Spitze des Bundeslandes - Revue passieren und fügte humorvolle Anekdoten aus dessen Amtszeit ein.

Bundesland aus schwierigsten Anfängen herausgeführt
Landeshauptmann Erwin Pröll (Bild rechts) brachte seinen großen Respekt vor der Person Andreas Maurer, der ihn in die Landespolitik geholt hatte, zum Ausdruck. Sein Vorvorgänger habe das Bundesland aus schwierigsten Anfängen herausgeführt und ein zukunftsträchtiges Fundament geschaffen. Niederösterreich wäre ohne Maurer "heute nicht das, was es ist, und nicht dort, wo es ist", so Pröll.

Andreas Maurer (VP) war mehr als 14 Jahre (24. November 1966 bis 22. Jänner 1981) Landeshauptmann und erreichte bei drei Landtagswahlen die absolute Mandatsmehrheit. Seine politische Karriere begann er 1946 als Ortsbauernrat, ab 1959 war er im Niederösterreichischen Landtag, von 1970 bis 1989 überdies Obmann des niederösterreichischen Bauernbundes. Mit Ehefrau Hermine feierte Maurer im Juli "Eiserne Hochzeit" - das Paar ist seit 65 Jahren verheiratet.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden