Sa, 21. April 2018

Hightech-Tierknast?

18.01.2018 07:59

Die Hundehütte to go für gestresste New Yorker

In München wird derzeit getestet, was trendige New Yorker schon länger zu schätzen wissen: Der "Dog Parker", eine Art Hightech-Hundehütte für die schnelle Erledigung zwischendurch. Vierbeiner warten bei Heizung, Frischluftzufuhr, Klimaanlage, Videokamera und UV-Licht darauf, dass Herrchen oder Frauchen mit ihren Terminen durch sind.

Mehr als 50 Stück der modernen "Dog Parker" gibt es schon im New Yorker Stadtteil Brooklyn. Wer beim Shoppen kurz mal die Hundeleine aus der Hand geben will oder einen Arzttermin hat, kann seinen Vierbeiner in einem der stylischen Aluminiumkästen "zwischenlagern". Dem besten Freund des Menschen fehlt es während der Wartezeit nicht an technischen Finessen. Temperatur, Luftzufuhr und Licht sind genau geregelt, per Smartphone kann Frauli oder Herrli jederzeit live in die Box schauen. Zugesagt wird außerdem eine tägliche Desinfektion der Boxen durch Mitarbeiter.

Gemischte Reaktionen auf die "Dog Parker"
Wer die "Dog Parker" nutzen will, muss sich beim Unternehmen registrieren und erhält eine Zutrittskarte. Ähnlich wie beim Carsharing meldet eine App freie Boxen in der näheren Umgebung, die Verwahrung wird pro Minute bezahlt. Für 20 Cent die Minute ist man dabei. Die Reaktionen auf die "Abstellplätze" sind gemischt - während zahlreiche Menschen diese Möglichkeit herbeigesehnt haben, sprechen einige Hundefreunde auchn vom "Knast" oder "Schließfach".

Anfragen aus europäischen Ländern
Laut Gründerin Chelsea Brownridge gibt es derzeit "Dog Parker"-Anfragen aus Italien und Großbritannien sowie Gespräche mit Investoren in anderen Ländern. In München werde das Konzept bereits getestet, so die 33jährige. Sie sieht die Erfolgschancen naturgemäß gut.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).