So, 19. November 2017

Nachbarschaftshilfe

22.08.2009 09:31

Bewaffneter Überfall auf Trafik gescheitert

Ein bewaffneter Überfall auf eine Trafik in der Salzburger Altstadt am Freitagvormittag ist vor allem aufgrund von aufmerksamen Geschäftsnachbarn gescheitert. Ein 43-jähriger Arbeitsloser aus Eugendorf wollte sich vermutlich "Urlaubsgeld" für eine Thailand-Reise in der Trafik in der Linzer Gasse beschaffen. Er bedrohte die Angestellte mit einem Messer. Diese konnte aber flüchten. Zwei Zeugen (siehe Bild) verfolgten den Räuber und stellten ihn.

"Der Mann ist kurz nach 10 Uhr gekommen. Er wollte Zigaretten. Und plötzlich, als ich nach einem Packerl griff, zog er ein Messer heraus", schildert Trafikantin Sylvia Lehmann (33) unter Tränen. Sie hat den Schock noch nicht ganz überwunden. "Er schrie 'Geld her'. In meiner Panik lief ich einfach los. Beim Ausgang hielt er mich auf. Ich rief laut um Hilfe. Da ließ er mich los", erinnert sich die Frau weiter.

"Er hatte das Messer noch in der Hand"
Stefan Gollhofer (40), der gegenüber ein Optikergeschäft hat, und sein Angestellter Norbert Rosenberger (40), bekamen alles mit. Sie alarmierten die Polizei und liefen dem flüchtenden Mann nach. "Der war nicht sehr schnell. Er hat offenbar eine Prothese. Beim Bruderhof holten wir ihn ein", erzählt Gollhofer. "Er hatte das Messer noch in der Hand. Trotzdem wehrte er sich nicht, als wir ihn festhielten."

Täter: Wurde gezwungen, Trafik zu überfallen
Für ihren mutigen Einsatz erhielten Gollhofer und Rosenberger nun die "Goldene Krone". Bescheiden meinen sie: "Das ist doch klar, dass man hilft." Der verhinderte Räuber, ein Arbeitsloser aus Eugendorf, tischte der Polizei eine wilde Geschichte auf: Er sei mit mehreren tausend Euro in der Tasche am Bahnhof gewesen und wollte eine Thailand-Reise buchen. Dann hätten ihn aber zwei Afrikaner beraubt und gezwungen, die Trafik zu überfallen. "Das ist nicht sehr glaubwürdig", so Ermittler Karl-Heinz Wochermayr.

Von Markus Tschepp und Manuela Kappes, Kronen Zeitung
Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden