Sa, 16. Dezember 2017

Postamt überfallen

17.08.2009 16:01

Räuber flüchtet mit geringem Geldbetrag

Ein unbekannter Mann hat am Montagnachmittag im Salzburger Stadtteil Aigen ein Postamt überfallen. Der etwa 25- bis 30-Jährige erbeutete dabei einen geringen Bargeldbetrag, wie Major Christian Voggenberger vom Landeskriminalamt Salzburg schilderte. Der Räuber floh mit einem Fahrrad stadtauswärts, eine Alarmfahndung blieb vorerst ohne Erfolg.

Der Täter betrat um 14.43 Uhr das Postamt, in dem sich gerade zwei Bedienstete und ein Kunde befanden. Er hatte seine Hand unter der Jacke versteckt - ob sich darunter eine Waffe oder aber nur der ausgetreckte Zeigefinder befand, steht nicht fest. Er ging zum Schalter, legte einen Zettel mit dem Wort "Überfall" auf den Schalter und untermauerte seine Forderung mit dem Wort "pronto". Die Mitarbeiterin händigte einen eher geringen Geldbetrag aus, den der Mann in ein lila Plastiksackerl mit der Aufschrift "Vögele" packte.

Räuber kann mit Fahrrad entkommen
Anschließend flüchtete der Räuber mit einem Fahrrad in Richtung Schwanthalerstraße. Der Leiter des Postamtes versuchte noch, ihm nachzulaufen, verlor aber bald seine Spur.

Der Täter ist etwa 1,80 Meter groß, schlank und sportlich. Er trug einen Drei-Tages-Bart und sieht südländisch aus. Maskiert war er mit einer großen Sonnenbrille und einer blauen Kappe, zusätzlich war er mit einem stahlgrauen Blouson, Jeans und braunen Schuhen bekleidet.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden