So, 19. November 2017

Gefährliche Panne

28.07.2009 22:46

Katie Holmes rettet sich aus brennendem Auto

Dieser Dreh hätte für Katie Holmes in einer Tragödie enden können: Die Hollywood-Schauspielerin konnte bei Dreharbeiten (Bild) für ihren neuen Film "Don't Be Afraid of the Dark" in letzter Sekunde aus einem brennenden Auto flüchten. Grund für die Beinahe-Katastrophe war die Explosion der Batterie, die den Wagen innerhalb kürzester Zeit in ein lichterloh brennendes Wrack verwandelte.

Ein Insider berichtete dem Internetdienst "Contactmusic": "Katie saß im Auto, als die Batterie hochging. Es sprühte Funken und überall war Rauch, kurz bevor das ganze Auto zu brennen begann. Die explodierende Batterie gehörte definitiv nicht zum Dreh." Das Drama spielte sich im australischen Melbourne ab, wo derzeit gedreht wird. Katie blieb bei der Explosion unverletzt und kam mit dem Schrecken davon.

In "Don't Be Afraid of the Dark", dem Remake eines Fernsehfilms von 1973, spielt Katie eine Frau, die von bösen Geistern verfolgt wird. Die Herzdame von Tom Cruise hatte kürzlich in einem Interview erzählt, dass sie wegen des neuen Filmes richtig aufgeregt ist: "Es macht mir unglaublichen Spaß. Die verschiedenen Charaktere im Film spielen eine große Rolle. Es geht hauptsächlich um die Frau als werdende Mutter und ihre Ängste."

Foto: Viennareport

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden