Di, 17. Oktober 2017

Straße verschüttet

19.07.2009 15:39

Auto in Uttendorf von Erdrutsch erfasst

Großes Glück hat eine Autolenkerin am Samstagvormittag im Pinzgau gehabt: Ein Erdrutsch hat gegen 10.00 Uhr ihren Pkw auf der B168 im Ortsteil Lengdorf in Uttendorf erfasst. Das Auto wurde von der Mure rund zehn Meter von der Straße über die angrenzende Böschung geschleudert. Die Lenkerin wurde dabei verletzt: Sie brach sich das Handgelenk und erlitt mehrere Prellungen. Die Bundesstraße wurde auf einer Länge von rund 30 Metern verschüttet.

Der Erdrutsch dürfte durch oberhalb der Mittersiller Bundesstraße verlegte Rohre zur Ableitung von Wasser verursacht worden sein. Das teilte die Polizei am Sonntag mit. Durch die Rohre rann das Wasser über einen Abhang und weichte den Erdboden so auf, dass es am Samstagvormittag zum Hangrutsch kam. Nach Abschluss aller Erhebungen wird Anzeige bei der Staatsanwaltschaft Salzburg erstattet werden, teilte die Polizei mit.

Die Mittersiller Bundesstraße, die nach dem Erdrutsch mehrere Stunden gesperrt worden war, konnte am Samstag gegen 19 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben werden

Zahlreiche Einsätze
Die starken Regenfälle und Unwetter am Samstag beschäftigten im gesamten Bundesland die Feuerwehren. Laut Landeswarnzentrale waren  mehr als 50 Feuerwehren in allen Bezirken im Einsatz.

Zu einem Erdrutsch kam es auch in Hintermoos-Ried im Gemeindegebiet von Maria Alm. Die Mure mit einer Länge von 50 und einer Höhe von 30 Metern verschüttete einen Güterweg und gefährdet ein unbewohntes Haus samt Wirtschaftsgebäude, teilte die Polizei mit. Der Weg bleibt vorerst gesperrt.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden