Sa, 16. Dezember 2017

Fatale 'Hüttengaudi'

14.06.2009 13:04

14-Jähriger stürzt nach Trinkgelage in Graben

Eine Hüttengaudi auf einer Alm in Tamsweg (Lungau) hat ein 14-jähriger Schüler am Samstagabend fast mit seinem Leben bezahlt. Der Bub aus Tamsweg hatte laut Polizei eine Flasche Schnaps getrunken und war auf dem Heimweg mit einem Moped in einen ein Meter tiefen Wassergraben gestürzt. Er blieb bewusstlos liegen. Zwei Freunde alarmierten die Rettung. Der Schüler wurde mit einer schweren Alkoholvergiftung und Prellungen ins Krankenhaus Tamsweg gebracht.

"Es geht ihm wieder besser, er ist außer Lebensgefahr und ansprechbar", erklärte am Sonntagder diensthabende Arzt auf der Unfallstation, Rolf Fröhlich. Zum Zeitpunkt der Einlieferung ins Spital habe allerdings Lebensgefahr bestanden. Die Behandlung erfolgte durch Infusionen, kontrolliertes Erbrechen und Medikamente. Die Höhe des Alkoholisierungsgrades wurde im Spital nicht festgestellt.

Nach Trinkgelage mit Moped in Graben
Der Schüler hatte mit zwei Freunden den Abend auf einer zu einem Bauernhof gehörigen, unbewirtschafteten Almhütte verbracht. Gegen 20.30 Uhr machten sie sich auf den Heimweg. Der 14-Jährige fuhr mit einem Moped, das nicht zum Verkehr zugelassen war, entlang des Güterweges "Lasabergalm". Wegen seiner Alkoholisierung kam er vom Weg ab und stürzte in den Graben. Dabei zog er sich Prellungen und Abschürfungen zu.

Seine Freunde alarmierten die Eltern und das Rote Kreuz. Ein Notarzt leistete Erste Hilfe.

Betrunkener von Bergrettung geborgen
Ebenfalls nach einem Trinkgelage musste ein 14-Jähriger in der Nacht auf Sonntag in Neu Anif (Bezirk Hallein) von der Bergrettung geborgen werden. Der Bursche hatte mit mehreren Jugendlichen am "Goishügel" gezeltet und Geburtstag gefeiert.

Er wurde durch den Notarzt erstversorgt und dann ins Landeskrankenhaus Salzburg gebracht. Bei dem 14-Jährigen wurde ein Blutalkoholgehalt von 1,56 Promille festgestellt.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden