So, 19. November 2017

Völlig ausgerastet

12.06.2009 09:02

Betrunkener attackiert in Stadt Salzburg Polizisten

Ein 33-jähriger Betrunkener hat Donnerstagabend einen Polizisten in der Stadt Salzburg mit den Fäusten attackiert. Nur mir großer Mühe gelang es den Beamten schließlich, den Mann in Bauchlage am Boden zu fixieren und ihm die Handfesseln am Rücken anzulegen. Einer der Ordnungshüter wurde im Zuge der Festnahme am Handgelenk verletzt. Der 33-Jährige wurde in das Polizeianhaltezentrum eingeliefert.

Ein Passant meldete der Polizeiinspektion Bahnhof, dass sich vor einem Lokal am Südtirolerplatz eine Rauferei anzubahnen scheine. Die Beamten fanden einen äußerst aggressiven Mann vor, der von außen durch ein offenes Fenster ein Weißbierglas in Richtung Theke schleuderte. Der 33-jährige Salzburger beschimpfte trotz Abmahnung durch Polizisten weiterhin einige Lokalgäste. Der 33-Jährige wurde aufgefordert, zu verschwinden.

Nach einiger Zeit kehrte er jedoch wieder zurück und begann neuerlich gegen die Lokalgäste zu wettern. Abermals wurde der 33-Jährige verwiesen. Dieser Aufforderung kam er jedoch nicht nach und wurde ohne ersichtlichen Grund immer aggressiver gegenüber den Polizisten.

Heftige Gegenwehr bei Festnahme
Mit geballten Fäusten baute er sich plötzlich vor einem der Beamten auf, schlug gegen den Arm und versetzte ihm dann einen Stoß gegen den Oberkörper. Als der 33-jährige neuerlich auf den Beamten losgehen wollte, konnte er schließlich von mehreren Polizisten trotz heftiger Gegenwehr festgenommen werden.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden