Do, 23. November 2017

Identität unbekannt

05.06.2009 16:00

Wanderer in Almbachklamm in den Tod gestürzt

In der Almbachklamm bei Marktschellenberg im benachbarten Bayern ist vermutlich bereits am Donnerstagabend ein Wanderer in den Tod gestürzt. Der Mann wurde erst am Freitagvormittag gefunden, seine Identität ist völlig unklar.

Eine Wanderin machte am Freitagvormittag die grausige Entdeckung. Ein etwa 50-jähriger Mann war von einem Steig der Almbachklamm viereinhalb Meter in die Tiefe gestürzt und tödlich verletzt im Bachbett liegen geblieben.

Für die Bergung mussten die Bergwacht Marktschellenberg und die alpine Einsatzgruppe der bayerischen Polizei samt Hubschrauber ausrücken.

Polizei bittet um Hinweise
Auf der Suche nach der Identität des Mannes hofft die Polizei nun auf Hinweise aus der Bevölkerung. Der etwa 50-jährige Wanderer war von korpulenter Figur, trug einen dunklen Jogginganzug und braune Turnschuhe. Hinweise nimmt die Kriminalpolizeiinspektion Traunstein unter der Telefonnummer +49/861/9873-0, oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden