Di, 12. Dezember 2017

Was für ein Theater

16.05.2009 14:41

Wald4tler Hoftheater geht in 23. Saison

Mit Giovannino Guareschis Komödienklassiker "Don Camillo und Peppone" startet das Wald4tler Hoftheater Pürbach (Bezirk Gmünd, Bild) am 20. Mai in seine mittlerweile 23. Saison. Für Theatergründer und Intendanten Harald Gugenberger ist Buntheit Programm. Zu Gast sind heuer unter anderen Gerhard Haderer, Lotte Ingrisch, Hubsi Kramar, Oliver Baier, Jango Edwards, Bertl Mütter und Franzobel.

Die seinerzeit mit Fernandel erfolgreich verfilmte Geschichte von Don Camillo, dem heißblütigen katholischen Pfarrer mit der lockeren Faust, und seinem nicht minder schlagkräftigen Gegner Peppone, dem kommunistischen Bürgermeister, soll auch heute ihre Wirkung nicht verfehlen: "In Zeiten, wo Machtmissbrauch und Gier an der Tagesordnung stehen", spüre man die Sehnsucht nach mehr Menschlichkeit, heißt es in der Aussendung des Theaters.

Die Suche nach Gerechtigkeit
Die beiden dickköpfigen Kontrahenten verbindet jedenfalls trotz Streitereien, widersprüchlicher Weltanschauungen und der großen politischen Kluft die Suche nach Gerechtigkeit und Humanität. In der Regie von Ioan Toma spielen Andy Pühringer, Clemens Aap Lindenberg, Gudrun Tilsch, Daniela Dett, Valentin Schreyer, Alenka Maly, Stephan Paryla-Raky Andrej Serkov und Yova Serkova.

"Das Tagebuch der Anne Frank" zu sehen
Weiters am Programm stehen "Alpenkönig und Menschenfeind" von Ferdinand Raimund, "Tonspurpiraten" von Uli Boettcher und Bernd Kohlhepp, "Das Tagebuch der Anne Frank" zusammengefasst von Maddalena Hirschal, "Der Gott des Gemetzels" von Jasmina Reza und das Zukunftsprojekt "Wir retten die Welt". Mit Stummfilmkino und Live-Musik erweckt das Hoftheater außerdem das alte Kino in Vitis zu neuem Leben und wagt sich ab 17. Juli mit Felix Mitterers Stück "Nebelstein" (Munde) als "Wandertheater" in 1.000 Meter Seehöhe.

Ein Bauernhof als Theaterhaus
Seit 1986 dient das rund 100 Jahre alte, einst bäuerliche Anwesen mit wunderschönem Innenhof in dem kleinen Ort nahe Schrems als kultureller Nahversorger mit überregionaler Strahlkraft. "Es gibt viele Wege, die Fantasie zu beflügeln und den Geist wach zu halten. Einer davon ist der Besuch in einem der bezauberndsten Theaterhäuser Österreichs", ist auf der Homepage des Theaters zu lesen.

Tickets und Informationen zum Programm des Hoftheaters unter 02853/784 69 oder www.hoftheater.at.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden