Di, 16. Jänner 2018

Täter ausgeforscht

13.05.2009 12:36

Männer schießen mit Steinschleuder auf Frauen

In Tirol sind zwei Frauen mit Luftgewehrprojektilen angeschossen und verletzt worden. Sie mussten ins Krankenhaus eingeliefert werden. Die Projektile wurden laut Polizei von zwei Männern mit einer Steinschleuder abgeschossen.

Bereits am Montagnachmittag wurde angezeigt, dass vor einem Haus in Schwaz eine Frau durch ein Geschoß verletzt worden sei. Als die Polizei am Tatort eintraf, wurde die 62-jährige Frau bereits erstversorgt. Sie gab an, sie habe plötzlich einen Knall gehört und am rechten Oberschenkel einen brennenden Schmerz verspürt. Projektil wurde keines gefunden.

Rund 20 Minuten später wurde die Polizei abermals verständigt, dass ein Mädchen in Schwaz angeschossen worden sei. Die 17-Jährige blutete am rechten Oberarm und wurde ins Krankenhaus Schwaz gebracht, wo der Arzt aus ihrer Wunde ein Luftgewehrprojektil des Kalibers 4,5 Millimeter entfernte.

Schüsse über 50-Meter-Distanz
Durch die Mithilfe von Zeugen konnten zwei Schwazer im Alter von 25 und 27 Jahren ausgeforscht werden. Sie befanden sich in einer rund 50 Meter vom Tatort entfernten Wohnung, von wo aus sie die Schüsse abgegeben hatten. Angeblich seien die Projektile nicht mit einem Luftgewehr oder einer Luftdruckpistole, sondern mit einer Steinschleuder geschossen worden.

Die beiden Männer gaben an, dass sie in Richtung Müllhäuschen geschossen hätten und dabei seien ihnen die beiden Frauen dazwischen gekommen. Beide Frauen konnten nach ambulanter Behandlung nach Hause entlassen werden. Die Steinschleuder wurde in der Wohnung gefunden und von den Beamten sichergestellt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden