Di, 16. Jänner 2018

Teuerstes Auto!

04.05.2009 14:40

Australier legt 4 Mio. Dollar für Aston Martin hin

Krise? Dieses Wort ist offenbar noch nicht bis nach Australien durchgedrungen. Ein besonders betuchter Autoliebhaber vom Kontinent der Kängurus legt nämlich einfach so knapp 4 Millionen Dollar (gut 3 Millionen Euro) auf den Tisch, um den in einer Miniserie von lediglich 77 Stück produzierten Aston Martin One-77 sein Eigen nennen zu dürfen. Das Wägelchen der britischen Edelschmiede aus Gaydon in Warwickshire ist somit das teuerste verkaufte Auto der Welt!

Dabei ist der neue Aston Martin "serienmäßig" weder das schnellste noch das stärkste Auto aller Zeiten, das ist und bleibt der Bugatti Veyron aus dem Hause Volkswagen mit 407 km/h Höchstgeschwindigkeit und einer Leistung von 1001 PS. Doch in jenen Garagen, in denen Autos wie der One-77 heimisch zu werden pflegen, geht es nicht um derart profane Dinge: Viel wichtiger ist das Prädikat der Exklusivität. Und das scheint bei einer auf 77 Exemplare begrenzten Stückzahl absolut gegeben.

200.000 Dollar Anzahlung!
Knapp 200.000 Dollar musste der noch unbekannte Australier, der nach Angaben von Aston Martin nicht zu den "üblichen Verdächtigen" im Bereich der betuchten Autosammler gehört, alleine als Anzahlung hinlegen. Später kommen dann noch insgesamt 3,8 Millionen Dollar dazu, zugegebenermaßen sind da sämtliche Abgaben und Steuern bereits inkludiert.

Persönlicher Techniker zur Abstimmung inklusive
Über den Tisch gezogen wird somit wohl keiner der Aston Martin-Kunden, das Gesamtpaket scheint durchaus stimmig zu sein: 700 PS aus 7,3 Litern Hubraum (V12), Höchstgeschwindigkeit über 320 km/h, Beschleunigung auf Tempo 100 in knapp 3,5 Sekunden - kein Wunder bei einem Gewicht von lediglich 1,5 Tonnen Außerdem stimmt Aston Martin den One-77 noch vor der ersten Ausfahrt auf den Käufer ab, dafür wird extra ein Techniker zur Fahrzeugübergabe nach Australien mitgeschickt...

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden