Fr, 24. November 2017

Bike-Streifen

29.04.2009 08:51

„Start frei“ für Polizisten auf Rädern in St. Pölten

Mit dem Drahtesel auf Verbrecherjagd: Acht Polizisten versehen in St. Pölten demnächst ihren Dienst mit dem Fahrrad. Vorerst sollen die Bike-Beamten im Zentrum und in Parks für Sicherheit sorgen. Die SPÖ ist für eine Ausweitung...

Zum Dienst mit Fahrradhelm und Mountainbike - acht Beamte aus den Wachzimmern Rathausplatz und Traisenpark haben sich freiwillig zur "Fahrrad-Polizei" gemeldet. Los geht es im Frühsommer. Die Vorteile liegen auf der Hand: Die Kriminalisten sind schneller unterwegs und können größere Bereiche überwachen. SP-Nationalrat Anton Heinzl: "Damit steigt die sichtbare Polizeipräsenz in der Stadt."

Auch andere Städte sollen Fahrrad-Streife bekommen
Der Politiker wünscht sich allerdings die rasche Ausweitung der Bike-Streifen auf alle Stadtteile. "Da aber in den vergangenen Jahren leider viel Personal abgebaut wurde, droht das sinnvolle Projekt an Personalmangel zu scheitern." Heinzls Wunsch ist klar: "Mehr Polizisten für unser St. Pölten".

von Lukas Lusetzky, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden