Mi, 22. November 2017

Warmes ‚Hono-Lulu‘

16.04.2009 10:43

Passagier pinkelte Mitreisende an - 3 Wochen Haft

Weil er während eines Flugs von Los Angeles nach Honolulu auf eine Frau urinierte, ist ein 28-jähriger Mann jetzt auf Hawaii zu drei Wochen Gefängnis verurteilt worden. Das 66-jährige Opfer war im vergangenen Monat auf dem Weg zu einem Tauchurlaub auf Hawaii und sah sich gerade einen Film an, als der Mann aufstand und begann, auf sie zu urinieren.

Nach der Landung der Maschine der Continental Airlines auf dem Flughafen von Honolulu wurde der 28-Jährige umgehend festgenommen, sogar das FBI, die US-amerikanische Bundespolizei, wurde eingeschaltet.

Zu viel getrunken
Später bekannte sich der Mann vor dem US-Bundesgericht der hawaiianischen Hauptstadt vollinhaltlich des "tätlichen Angriffs" für schuldig. Erklären konnte er das feuchte Attentat auf die Frau jedoch nur damit, dass er während des Fluges getrunken hatte.

Schwerer Schock
Der Frau dürfte diese Begründung indes wenig bedeuten, leidet sie doch nach Angaben von Staatsanwalt Edward Kubo Jr. seit dem Vorfall unter einem schweren emotionalen Schock. Dass ihr Urlaub auf dem paradiesischen Eiland ruiniert wurde, muss wohl kaum noch extra betont werden...

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden