Di, 21. November 2017

Lego-Jesus

13.04.2009 18:04

Schweden bauen Christus-Statue aus Lego

Den Höhepunkt des Osterfestes hat in einer schwedischen Kirche die Enthüllung einer Christus-Figur aus Lego-Steinen markiert. Für den bereits vor anderthalb Jahren begonnenen Bau der 1,78 Meter großen Figur hatten die Gemeindemitglieder fast 30.000 Lego-Bausteine gespendet, erklärte Per Wilder, Pfarrer der Oensta-Gryta-Kirche im südostschwedischen Vaesteras.

Die lebensgroße Christus-Statue zählt von nun an zum fixen Inventar des Gotteshauses. Ein Verkauf des Kunstwerkes kommt für den Pfarrer nicht in Frage: "Alle, mit denen ich gesprochen habe, sind voll des Lobes und sagen, wie phantastisch das Modell aussieht und wie gut wir es umgesetzt haben", sagte Wilder der Nachrichtenagentur AFP.

Der weiße Lego-Christus mit ausgebreiteten Armen wurde einem Werk des dänischen Bildhauers Bertel Thorvaldsen aus dem 19. Jahrhundert nachempfunden und soll den auferstandenen Jesus darstellen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden