Mi, 23. Mai 2018

Wenig Sonne

19.02.2009 16:33

Winterliches Wochenende mit Schnee und Wolken

Dicke Schneeflocken und ein bewölkter Himmel prägen das Wetter in den kommenden Tagen im Großteil Österreichs. Nur im Süden des Landes ist mit Sonne zu rechnen, die aber am Wochenende von dichten Wolken verdrängt wird. Zwar wird es in ganz Österreich windig, von Stürmen sollte die Alpenrepublik aber verschont bleiben.

"Der Frühling lässt auf sich warten", fasst ein Experte der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) die derzeitigen winterlichen Verhältnisse in Österreich zusammen.

Freitag
Eine Strömung aus Nordwesten erreicht Österreich am Freitag. Vom Westen bis nach Oberösterreich setzt starker Schneefall ein. Besonders die Alpennordrandseite wird laut den Wetterexperten mit 15 bis 20 Zentimeter Schnee bedeckt werden. Im Flachland ist erst am Nachmittag und in der Nacht auf Samstag mit Schnee zu rechnen. Im Süden bleibt es weiterhin trocken und teilweise sonnig. In der Osthälfte des Landes tritt lebhafter Wind ein. Auf minus zwölf bis minus zwei Grad sinken die Temperaturen in der Früh, die Tageshöchstwerte liegen zwischen minus vier bis plus fünf Grad.

Samstag
Am Samstag ist es entlang der Alpennordrandseite, von Tirol bis in den Großraum Oberösterreich stark bewölkt, auch mit Schneefall ist in diesen Teilen Österreichs zu rechnen. Im Süden des Landes ist es trocken, jedoch ziehen dichte Wolken auf und die Sonne lässt sich kaum blicken. In der Früh bewegen sich die Werte zwischen minus sieben und plus ein Grad. Tagsüber klettern die Quecksilbersäulen auf minus ein bis plus fünf Grad.

Sonntag
Winterlich bleibt es am Sonntag. Die Nordwestströmung hebt an und die Alpennordrandseite wird weiterhin von Schnee dominiert. Im Osten und Süden des Landes bleibt es trocken und stark bewölkt. Die Frühtemperaturen liegen bei minus sechs bis minus acht Grad, tagsüber werden minus sechs bis plus zwei Grad erreicht.

Nächste Woche
Für die kommende Woche sind sich die Meteorologen sicher: Sofern Österreich keine wärmere Strömung erreicht, bleibt uns der Winter samt Schneefall erhalten - und frühlingshafte Temperaturen lassen auf sich warten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden