Mo, 18. Dezember 2017

Einbrecher-Trio

30.01.2009 17:18

Polizei entdeckt Beute und Werkzeug im Auto

Für die Polizei Routine, für die Bevölkerung allerorts jedoch ein Anlass für schlaflose Nächte: Bei einem Einbruch in ein Haus in der Gemeinde Hinterbrühl, Bezirk Mödling, raffte ein polnisches Einbrechertrio zahlreiche Wertgegenstände an sich. Das Fluchtauto wurde von einer Streife bei einer Autobahnauffahrt gestoppt.

Während ein Komplize in der Nähe in einem Auto wartete, drückten zwei Männer mit einem Schraubenzieher die Terrassentür auf. Die beiden Polen durchsuchten die Zimmer und erbeuteten Schmuck, Kameras, ein Fernglas, ein Mobiltelefon und mehrere Armbanduhren. Sie hatten allerdings nicht mit einem aufmerksamen Anrainer gerechnet, der das Trio beobachtete und Alarm schlug.

Die Streife "Gustav Gaaden 1" stoppte das Fahrzeug mit den drei Männern, 20, 22 und 23 Jahre alt, bei der Auffahrt zur Außenring-Autobahn A 21. Ein Ermittler: "Bei der Überprüfung des Fahrzeuges entdeckten wir umfangreiches Einbruchswerkzeug und die Beute." Die vermutlichen Einbrecher wurden anschließend in die Justizanstalt Wiener Neustadt eingeliefert.

Von Harold Pearson, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden