Do, 19. Oktober 2017

Klares Kommando

29.01.2009 10:05

Ministerin verspricht mehr Polizeibeamte

Der erste Schritt für ein sicheres Niederösterreich ist getan: SP-Beamtenministerin Gabriele Heinisch-Hosek gab bei einem Besuch im Landespolizeikommando St. Pölten bekannt, dass es künftig mehr Ermittler geben soll. "Bei der Sicherheit wird in den kommenden Jahren sicher nicht eingespart."

Einbruchserien, Raubüberfälle, Diebstähle am laufenden Band und die Landeshauptstadt St. Pölten als Kriminal-Dorado: Sicherheit ist in Niederösterreich ein Thema, das vielen Bürgern unter den Nägeln brennt. Zuletzt hat sich der Gemeinderat von St. Pölten  einstimmig für 50 zusätzliche Polizisten starkgemacht.

Beamten-Ministerin Gabriele Heinisch-Hosek besuchte am Mittwoch das Landespolizeikommando zu einer Lagebesprechung. Dabei erklärte sie auch, dass es im Entwurf zum Personalplan eine klare Schwerpunktsetzung gibt: "In den kommenden Jahren sind mehr Polizeibeamte vorgesehen."

"Veteilung der Dienstposten liegt beim Innenministerium"
Ob die Nachwuchskräfte auch tatsächlich nach St. Pölten kommen, das könne sie allerdings nicht versprechen: "Wir sorgen für die Mitarbeiter. Die Verteilung der Dienstposten liegt dann beim Innenministerium." 

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).