Di, 21. November 2017

Zehn Jahre

18.11.2008 11:33

Welser Jugendfilm-Festival feiert Geburtstag

Das Welser Jugendfilmfestival feiert heuer von 25. bis 29. November seinen zehnten Geburtstag. 56 heimische und internationale Beiträge sind im Wettbewerb zu sehen, an die 30 laufen in den Zusatzprogrammen.

Am Eröffnungstag steht "Ein Augenblick Freiheit" (Kinostart: 9. Jänner) vom jungen österreichisch-iranischen Regisseur Arash T. Riahi bei freiem Eintritt auf dem Programm. Er zeigt in seinem bereits mehrfach prämierten tragikomischen Film die Odyssee dreier iranisch-kurdischer Flüchtlingsgruppen. Mit "Tempo" ist tags darauf das Regiedebüt von Oscar-Preisträger Stefan Ruzowitzky zu sehen. Der Streifen aus dem Jahr 1996 erzählt die Geschichte der Fahrradboten Jojo (Xaver Hutter) und Bastian (Simon Schwarz) zwischen Tagträumen und Wirklichkeit am Rande der Gesellschaft.

Spezialprogramm mit Machinimas
Das Youki-Spezialprogramm widmet sich den sogenannten Machinimas. Die Videos entstehen mit Hilfe von Game-Engines für Computerspiele. Der Literat Franz Schuh konnte für einen Vortrag über die werbewirtschaftliche Verwertung von Stars am Beispiel von George Clooney gewonnen werden. Abgerundet wird das Festival von täglichen musikalischen Nightlines, am letzten Abend geht die Abschlussgala samt Preisverleihung und Fest über die Bühne.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden