Mo, 20. November 2017

Laptop gestohlen

02.10.2008 13:03

„Dr House“ Hugh Laurie ausgeraubt

Was für ein Schock für „Dr House“ Hugh Laurie: Gerade erst ist seine Familie von Großbritannien zu ihm nach Los Angeles gezogen, damit der Serienstar nicht immer über den Atlantik pendeln muss – und schon sind sie Opfer von dreisten Einbrechern geworden. Laut US-Medienberichten sind die Diebe in sein Hollywood-Heim eingestiegen, während der Mime und seine Frau im oberen Stockwerk seelenruhig schliefen.

Ein Sprecher Lauries, der mit der etwas anderen Krankenhausserie zu einem der bestbezahlten TV-Schauspieler aufgestiegen ist, bestätigte den Einbruch, konnte aber aufgrund der laufenden Ermittlungen nicht mehr dazu sagen, wie PerezHilton.com berichtete. Durchgesickert sei nur, dass offenbar nichts außer Lauries Laptop entwendet worden sei. Die Polizei vermute, dass die Täter dieselben seien, die in der jüngsten Vergangenheit auch in die Villen der Country-Sänger Faith Hill und Tim McGraw sowie jener von Filmstudio-Chefin Sherry Lansing eingebrochen seien.

"Es gibt viele verrückte Menschen in Los Angeles"
Ein Freund Lauries erzählte der „Sun“: „Hugh denkt die ganze Zeit darüber nach, was passieren hätte können, wenn er während des Einbruchs aufgewacht wäre. Es gibt viele verrückte Menschen in Los Angeles, die nicht zweimal darüber nachdenken, Gewalt anzuwenden. Er hatte sehr viel Glück, dass er durchgeschlafen hat.“

Laurie ist vor vier Jahren für die Dreharbeiten für „Dr House“ nach Los Angeles gezogen. Seine Familie - Laurie und seine Frau haben drei Kinder, Charles Archibald (19), William Albert (17) und Rebecca (15) - blieb in England; schließlich hatten weder der Mime noch seine Angehörigen mit dem durchschlagenden Erfolg gerechnet. Nun, da der Vertrag des 49-Jährigen bis 2012 verlängert wurde, hat er seine Lieben nachgeholt. Ob sie ob der jüngsten Ereignisse ihre Entscheidung noch einmal überdenken, wird sich herausstellen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden